Halbzeit im Lionsjahr

Präsident Michael Murtagh überreicht die Sponsorenurkunde an Ulrich Kühlburg, Ortsgewerbeverein. (Foto: Bild: Joachim Lentes)
 
Präsident Michael Murtagh überreicht Wichtelpakete an die Vorsitzende der Ginsheim-Gustavsburger Tafel, Sonja Ritz (Foto: Bild: Joachim Lentes)

Der kalendarische Jahreswechsel ist Halbzeit im Lionsjahr und Anlass für Michael Murtagh, Präsident des Lions Club Bischofsheim (Mainspitze) zum Rückblick und zum Ausblick auf die zweite Hälfte „seines“ Lionsjahres.

Erfolgsbilanz 2014

Zwei neue Mitglieder haben sich freundschaftlich und mit Arbeitseinsatz bestens in den Club integriert. Catering im Dommuseum, Pizza backen beim Weihnachtsmarkt, das waren Aktivitäten, die in Erinnerung bleiben.
„We serve – wir dienen“, lautet das Lions-Motto. Lions sammeln Geld für Zwecke des Gemeinwesens, z.B. zu Gunsten des Spielplätze Bischofsheim e.V., für die Aktion „Herzrasen“ des SV 07 Bischofsheim, für das Inklusionsprojekt der Achterbahn in Gustavsburg und den RTL-Spendenmarathon zu Gunsten eines Zentrums für sehbehinderte Kinder in Sambia.

Dank an die Sponsoren

Sponsoren unterstützen die Lions. Präsident Michael Murtagh überreichte in der Ratsstube Bischofsheim Dankurkunden des Clubs an Ulrich Kühlburg für den Ortsgewerbeverein, an Edi Simenc für die OFR Sanitär GmbH, an Michael Bott für das Weingut Bott, an Sonja Heuser für Sonja Blumengarten, an Samira Przybilla für den Förderverein der Georg-Mangold-Schule und an Lars Nassau für Vital F.E.E. „Die Verbundenheit und Unterstützung in der Mainspitze, auch und gerade bei den Unternehmen, sind für unsere Arbeit sehr wichtig und zeigen uns, dass wir auf einem guten Weg sind“, betonte Murtagh.

Willkommenskultur

Lionsfreund Klaus Kilian vermittelt den in Bischofsheim untergebrachten syrischen Flüchtlingen deutsche Sprachkenntnisse in Kursen, die gemeinsam organsiert werden von der Tafel und der evangelischen Kirchengemeinde Ginsheim.
Alle Jahre wieder packen die Bischofsheim Lions Päckchen für die Gäste der Ginsheim-Gustavsburger Tafel mit Kaffee, Gemüsekonserven, Reis und Nudeln, Schokolade und Kosmetika. Dinge, die in der Tafel-Ausgabe selten sind.

Frühlingserwachen 2015

„Frühlingserwachen“ heißt es beim Kaffeehaus der Lions am 8. März 2015 in der TV-Turnhalle in Bischofsheim. Im letzten Jahr gaben Kaffeekannen das Motto, in diesem Jahr wird sich alles um das Thema „Hochzeit“ drehen.
Schlag auf Schlag geht es weiter:
o Lionsreise nach Irland – wohin sonst mit einem Präsidenten, der in Irland geboren wurde.
o Eine Sonderfahrt der Achterbahn in Gustavsburg steht am 25. April 2015 auf dem Programm. Das Improvisationstheater ‚Die Shrimps‘ gibt einen Benefizabend des Lions Clubs zu Gunsten des Spielplätze Bischofsheim e.V.
o Der Achterbahn e.V. lässt Kulturveranstaltungen simultan von Gebärdendolmetschern übersetzen. So können Gehörlose und Hörende auf der Bühne und im Zuschauerraum gemeinsam kulturelle Veranstaltungen präsentieren und erleben. Gerne unterstützt der Lions Club dieses hessenweit einmalige Projekt.
o Sie treffen den Lions Club Bischofsheim mit kleinen Speisen und einem guten Schoppen im Museumsshop Mainz – am 30. Mai 2015 im Rahmen der langen Nacht der Museen im Dommuseum.

Lions sind gern für eine gute Sache unterwegs. Unter Freunden wird es dabei nie langweilig. Bei allem Wechsel bleibt eine Konstante: Lions dienen, mit eigenen Maßnahmen und mit gemeinsam erwirtschafteten Mitteln, um vor Ort und als eine der ganz großen Serviceorganisationen weltweit zu helfen, wo Unterstützung notwendig ist.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.