Technologie, Industriekultur und Kreativität im Einklang - Fotografie und Malerei im Technologie- und Gründungszentrum TIGZ Gustavsburg

Brigitta Fiesel (rechts im Bild), Gabriele Debus (2. von links) und das cadventure Team
GINSHEIM-GUSTAVSBURG:

„Erleben Sie den Dreiklang von technologieorientierten Unternehmen, Industriekultur und Kreativität in unserem Haus“ empfiehlt Gabriele Fladung, Geschäftsführerin der TIGZ Technologie-, Innovations- und Gründungszentrum GmbH in Ginsheim-Gustavsburg anlässlich der Ausstellungseröffnung „SICHTWECHSEL“ im TIGZ. Die Ausstellung SICHTWECHSEL zeigt differenzierte Blicke auf Industrie(+)Architektur mit Fotografien von Brigitta Fiesel und Gemälden von Gabriele Debus.

Die beiden Künstlerinnen sehen sich als Beobachterinnen mit kritischem Blick auf ihre Umwelt. In ihren Bildern erweitern sie die Wahrnehmungsgrenze des menschlichen Auges und fügen ihre ganz persönliche Sichtweise hinzu. Ihre Bilder sind Auseinandersetzungen mit Raum, Perspektive und Licht. Komplexe Schattenwürfe, Spiegelungen, Abstraktion und Interpretation verdichten die Atmosphäre. So unterschiedlich die künstlerischen Mittel sind, so sehr vereint die Werke der beiden Innenarchitektinnen das tiefe Interesse an der Architektur. Ausbildung und Beruf, die Tätigkeit im Ingenieurbüro und die künstlerische Arbeit werden durch die Kreativität verbunden und gegenseitig befruchtet.

Die Ausstellung ist zu sehen in den Büroräumen von cadventure – Kompetenz in CAD und BIM. Cadventure wurde von Brigitta Fiesel gegründet. Ihr Unternehmen cadventure bietet CAD-Consulting und Dienstleistungen für Großbauprojekte und Liegenschaftsverwaltung an. Mit der Ausstellung SICHTWECHSEL geben Brigitta Fiesel und ihre Mitarbeiterin Gabriele Debus die Sicht frei auf ihre Leidenschaft, die Fotografie und die Malerei. So entstehen Werke über Industrie und Architektur - häufig im Arbeitszusammenhang mit Aufgaben des Büros cadventure.

Im TIGZ sind sie in bester Gesellschaft. Das Zentrum beherbergt regelmäßig ca. 50 Unternehmen aus den Feldern Technologie, Dienstleistung und Kreativwirtschaft. Die Verbindung von Technologie und Kreativität ist ein herausragendes Merkmal bei den Produktdesignern, Architekten, Programmierern im Haus. Das TIGZ-Gebäude selbst ist ein Denkmal der Industriekultur, im Jahre 1900 erbaut von der Firma MAN. Viele technische Innovationen wurden hier entwickelt – Stahlbrücken über den Main und Rhein, die Wuppertaler Schwebebahn, die Galata-Brücke in Istanbul etc. Innovation und Kreativität - damals wie heute prägen sie den Arbeitsalltag im TIGZ.

Die Ausstellung in den Räumen des Ingenieurbüros cadventure im TIGZ, Ginsheimer Straße in Gustavsburg ist geöffnet bis zum 24.Oktober 2014. Neben der Besichtigung zu den regulären Büroöffnungszeiten besteht nach Absprache die Gelegenheit zu Führungen mit den Künstlerinnen. Kontakt:
Tel. 0 6134/56473-0, Fax 0 6134/556473-9, info@cadventure.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.