Anerkanntes Innovationszentrum: Landrat Thomas Will präsentiert Qualitätsprädikat des TIGZ Gustavsburg

Die TIGZ Gesellschafter Landrat Thomas Will, Jürgen Köhler (Vorstand Volksbank Mainspitze), Bürgermeister Puttnins-von Trotha, Josef Paul (Vorstand Rüsselsheimer Volksbank), Heiko Dennert (Vorstand Kreissparkasse Groß-Gerau) und TIGZ-Geschäftsführerin Gabriele Fladung

„In Anerkennung der hohen Qualität der geleisteten Arbeit“ – so der Urkundentext - wurde der Gustavsburger TIGZ Technologie-, Innovations- und Gründungszentrum GmbH das Qualitätsprädikat ‚Anerkanntes Innovationszentrum‘ erteilt. „Dieses externe, unabhängige Prüfsiegel zertifiziert die ausgezeichnete Leistungsfähigkeit und Arbeitsqualität der TIGZ GmbH anhand bundesweit einheitlicher und ständig aktualisierter Qualitätsmaßstäbe“ so Landrat Thomas Will, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung.

Das BVIZ-Qualitätsprädikat

Das begehrte Prädikat “Anerkanntes Innovationszentrum” wird im Rahmen eines mehrstufigen Prüfungs- und Auditierungsverfahren durch den Bundesverband Deutscher Innovations-, Technologie- und Gründerzentren (BVIZ) vergeben. Der Prüfung unterzogen werden die vier Kernaufgaben der Zentren: der Existenzgründerauftrag, der Technologietransfer, der Wirtschaftsförderungsauftrag und die Wirtschaftlichkeit. Diese Arbeitsbereiche müssen den qualitativen Ansprüchen gerecht werden, die sich der Bundesverband der Deutschen Innovationszentren und seine Mitgliedszentren gestellt haben.
Zum Auditorenteam in Gustavsburg gehörten die Geschäftsführerinnen des Technologiezentrums MTZ München und des BVIZ in Berlin, die Geschäftsführer des Technoparks Kamen und des FiDT Technologie- und Gründungszentrums in Kassel. „Wir haben im Zuge des Auditierungsprozesses sehr profitiert vom intensiven fachlichen Austausch mit den erfahrenen Kolleginnen und Kollegen“ so TIGZ Geschäftsführerin Gabriele Fladung. „Die Auszeichnung ist uns Lob und Ansporn zugleich, unsere Arbeit in gewohnter Qualität fort zu setzen und an der ständigen Optimierung des Angebotes zu arbeiten.“

Hessen zählt drei zertifizierte Zentren

Das Qualitätssiegel wurde in den letzten Jahren an gut 30 Innovationszentren in Deutschland vergeben. Das TIGZ Gustavsburg ist nach dem TGZ in Kassel und dem TIZ Gießen das dritte Zentrum, welches das Prädikat ‚Anerkanntes Innovationszentrum‘ trägt. Das Qualitätsprädikat ist fünf Jahre gültig. Danach ist eine Erneuerung erforderlich.

Kennzahlen der TIGZ GmbH

Regelmäßig rund 200 Beratungen zu Themen der Existenzgründung und des Unternehmensaufbaus werden im Zentrum jährlich durchgeführt. Derzeit sind 60 Unternehmen in der TIGZ Immobilie Gustavsburg angesiedelt mit insgesamt rund 200 Arbeitsplätzen. 96 Prozent beträgt die Überlebensrate der Unternehmen im TIGZ, eine außerordentlich hohe Zahl, die die Qualität des Beratungs- und Betreuungsangebotes sowie die Nachhaltigkeit der Wirtschaftsförderungsmaßnahmen der TIGZ GmbH und ihres Beitrages zur wirtschaftlichen Entwicklung der Region belegt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.