offline

Stefanie J.

67
Heimatort ist: Hähnlein
67 Punkte | registriert seit 04.09.2011
Beiträge: 8 Schnappschüsse: 1 Kommentare: 0
Folgt: 0 Gefolgt von: 0
1 Bild

Das Leid des Streuners

Stefanie J.
Stefanie J. | Hähnlein | am 26.08.2015

Es sagt viel über Menschen aus, die an Lebewesen vorbei gehen können ohne sie zu schätzen. Es zeigt viel über den Charakter eines Menschen die ein leidendes Lebewesen sehen, ohne zu helfen. Wie kann ein Mensch, der an einem verletzen Tier vorbei fährt, nachts ruhig schlafen? Tiere fühlen genau wie wir. Haben wir uns eine Verletzung zugezogen, sind wir froh Hilfe bei unserem Arzt zu finden. Einem Menschen, der unsere Wunden...

1 Bild

Kampf gegen das Leid

Stefanie J.
Stefanie J. | Hähnlein | am 15.05.2015

Die kleine Hündin sieht mich an. Schwarze Augen aus denen Leid und Qualen sprechen. Augen die Furchtbares gesehen haben und Geschichten erzählen die wir Menschen nicht hören können, nicht hören wollen. Beschämt muss ich mich abwenden. Ich schäme mich für meine Artgenossen und für das was sie Unschuldigen antun. Ich schäme mich, dass ich als einzelner Mensch unfähig bin das Leid zu stoppen. Unfähig zu verhindern was in...

4 Bilder

Ein Heim für Streuner

Stefanie J.
Stefanie J. | Hähnlein | am 09.10.2014

Unsere Tierschützerinnen vom Tierschutzverein griechische Fellnasen e. V. leisten Unglaubliches. Neben Futter, Kastrationsaktionen, medizinische Versorgung, Unterkünfte im eigenen Heim und ständiges diskutieren mit den Behörden in Griechenland zur Verbesserung der Lebensqualität der schätzungsweise 6.000 Streuner in Xanthi, haben sie es nun geschafft, ein 3ha großes Grundstück, für lediglich 150 Euro Miete im Monat zu...

1 Bild

Aus der Sicht eines Streuners

Stefanie J.
Stefanie J. | Hähnlein | am 03.10.2014

Verfasst von: Stefanie Judith (griechische Fellnasen e. V.) Inspiriert von den Schicksalen der griechischen Streuner in Xanthi Ich öffne die Augen und schaue in das Gesicht meiner Mutter. Ich weiß nicht, was passiert ist, aber es scheint etwas ganz tolles, Aufregendes zu werden. Ich schaue an meinen Beinen bis zu meinen Pfoten hinunter. Tollpatschig laufe ich los, um die Welt die auf mich wartet, scheinbar eine...

3 Bilder

Kastrationsaktion Xanthi/Griechenland 2014

Stefanie J.
Stefanie J. | Hähnlein | am 03.10.2014

Leise winselnd liegt der Welpe am Rande einer Mülldeponie. Er liegt auf der Seite, unfähig sich zu rühren. Sein weiß/braun geflecktes Fell ist von Schmutz und Parasiten übersät. Er gibt ein klägliches Wimmern von sich. Ein Zucken im Vorderbein. Der Letzte verzweifelte Versuch dass ihn doch endlich jemand hört und ihm zur Hilfe kommt. Doch er wird an seinem Leiden sterben. Wie so vielen Geschöpfen auf dieser Welt,...

2 Bilder

Im Getümmel stirbt der beste Freund des Menschen

Stefanie J.
Stefanie J. | Hähnlein | am 07.07.2014

Nicht einmal ein leises Wimmern ist zu hören. Eingerollt liegen die Hunde in einer Ecke die sie für sicher halten. Die meisten von ihnen haben gelernt, den Menschen zu fürchten. Tiere werden behandelt wie Gegenstände. Sie werden aufs grausamste misshandelt und auf den Müll geschmissen wie ein altes Kleidungsstück, das eben nicht mehr zu einem passt. Welche Strafe müssen diese Menschen denn schon erwarten? In den meisten...

1 Bild

Sonnenuntergang über Hähnlein

Stefanie J.
Stefanie J. | Hähnlein | am 14.09.2011

Schnappschuss

Tour de Melibokus 2011 - Radeln für einen Guten Zweck

Stefanie J.
Stefanie J. | Hähnlein | am 07.09.2011

Am 27. August diesen Jahres fand nach der „Tour der Bergstraße“ eine weitere sportliche Spendenaktion statt. Insgesamt 600 Teilnehmer, darunter auch ich, machten sich zwischen 12:00 und 16:00 Uhr auf den Weg, um den höchsten Berg der Bergstraße, für einen guten Zweck, zu besteigen. Ob mit dem Mountainbike von Alsbach, zu Fuß von Zwingenberg oder mit dem Rennrad von Bensheim- Auerbach aus, das Ziel war bei allen der 517...

1 Bild

"Eine Zeitreise in die Pubertät." Artikel über den Hessischen Familientag in Eltville

Stefanie J.
Stefanie J. | Eltville | am 04.09.2011

Eltville am Rhein: Innenstadt | „Viele Kinder haben schwer erziehbare Eltern.“ Dies sagte Jean-Jacques Rosseau 1778 und beschreibt somit ein häufig vorkommendes Problem. Umso wichtiger ist es, einmal einen Tag für sich und seine Familie zu finden, an dem solche Konflikte in den Hintergrund geraten und mehr Zeit für die wirklich wichtigen Dinge im Leben bleibt. Der 6. hessische Familientag, der dieses Jahr am 17. September in Eltville stattfinden wird,...