Kooperation Turnerschaft und Sportkreis Frankfurt und Jumping Fitness Deutschland wird fortgesetzt

Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit bei der Sportveranstaltung am 28.05 in der Commerzbank Arena kooperieren die Turnerschaft, der Sportkreis Frankfurt und Jumping Fitness Deutschland erneut bei einem größeren Sportevent.

Für das Familien-Sport-Fest des Sportkreis Frankfurt am 01.07 im Brentanobad
wurde erneut eine Zusammenarbeit vereinbart. Hier werden wieder mehrere tausend Besucher verschiedenste Sportangebote ausprobieren können; so auch Jumping Fitness der TKK. Eva Haubner und Dunja Petzold werden hier für die Turnerschaft vor Ort aktiv sein und den Besuchern Jumping Fitness vorstellen und die Familien aktiv zum mitmachen einladen. Auch Jumping-Fitness Deutschland wird vor Ort sein, um mit den beiden TKK Jumping Instructorinnen den Sport vorzustellen.

Beim Jumping kommt ein spezielles Sporttrampolin zum Einsatz, auf dem trainiert wird. Bei diesem Workout werden bis zu 400 Muskeln beansprucht, aber gleichzeitig die Gelenke geschont. Somit ist dieses Workout für jeden geeignet. Jumping Fitness ist deutlich effektiver als Joggen und verbrennt auch mehr Kalorien. Beim Jumping ist das Körpergewicht, Alter oder Leistungsniveau nebensächlich. Die Sprünge und Techniken sind leicht zu lernen und garantieren auch Anfängern schnelle Erfolgserlebnisse. Hauptsache ist es, Spaß zu haben!

Die Turnerschaft hat als erster Verein im Ostkreis Jumping Fitness im Programm und bietet es seit über 16 Monaten an. Bis zu 9 Kurse pro Woche, mit verschiedenen Schwerpunkten, finden in der vereinseigenen Halle statt. Die Palette reicht von Einsteigerkursen, über Intervallkurse bis hin zu speziell auf Kinder abgestimmte Kurse. Mit Michelle Roch, Eva Haubner, Jessi Weißenborn, Mona Appl und Dunja Petzold stehen 5 lizenzsierte und motivierte Instructorinnen zur Verfügung.

Infos unter: jumping@tkk-1882.de und auf www.tkk-1882.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.