Gedanken zur Bürgermeisterwahl 2017 in Höchst im Odenwald

Plakat des SPD-Kandidaten Karl-Heinz Amos mit Hinweis auf seine Partei
Höchst im Odenwald: Bürgermeisterwahl | Am Tag der Bundestagswahl steht für Höchst auch die Wahl des künftigen Bürgermeisters an. Die jeweiligen Kandidaten präsentieren sich auf ihren Plakaten. Dabei ist es üblich, dass der Kandidat auch die politische Partei nennt, der er angehört. Der Wähler weiß dann besser, wofür der jeweilige Kandidat steht und was seine allgemeinen Ziele sind.
Auf dem Plakat des SPD-Bürgermeisterkandidaten Karl-Heinz Amos ist über dessen Kopf deutlich das SPD-Logo zu sehen, praktischerweise für den Betrachter auf der linken Seite.
Ein derartiger Hinweis fehlt auf dem Plakat des Bürgermeisterkandidaten Lars Maruhn. Wer aber den Internet-Auftritt der Höchster CDU aufruft (http://www.cdu-hoechst.de/), erfährt, dass er sogar Vorsitzender dieser Ortsgruppe ist. Dies dürfte den Einen oder Anderen verwundern.
Der Eingeweihte hingegen weiß, welch ein Stolperstein der Hinweis auf die CDU für diesen Kandidaten auf dem Weg zum Bürgermeisteramt der Gemeinde Höchst im Odenwald sein dürfte.
Schon vor mehreren Tagen habe ich den Kandidaten Maruhn darüber informiert, wie die CDU-ler hierzulande jahrelang nicht nur die Vertreter des Bundes der Vertriebenen (BdV) belogen und betrogen, kriminalisiert und terrorisiert haben, wobei man sogar vor Meineid nicht zurückschreckte. Dabei mussten diese Kräfte keine Strafe fürchten, denn, wie mir die Bundestagabgeordnete der CDU, Frau Patricia Lips, glaubhaft versicherte, besitzt ihre Partei umfangreiche Möglichkeiten, auf Staatsanwaltschaft, Polizei und Rechtsprechung Einfluss zu nehmen. Entsprechend wird weder gegen einen Meineidschwörer zum Nachteil eines Dritten, noch gegen einen Gewalttäter und potentiellen Mörder ermittelt, wenn sie dieser Partei nahestehen. Auf Wunsch können entsprechende Dokumente vorgelegt werden.
Ich selbst musste sogar erkennen, wie Zeugen plötzlich nichts mehr gesehen haben. Zwecks näherer Informationen empfahl ich Herrn Maruhn, seine Parteifreundinnen Frau Judith Lannert (MdL) und Frau Patricia Lips (MdB) zu konsultieren.
Vor diesem Hintergrund habe ich den Kandidaten Lars Maruhn auch gefragt, was von ihm im Falle seiner Wahl zum Bürgermeister der Gemeinde Höchst im Odenwald zu erwarten ist und was Personen wie meiner Wenigkeit dann noch droht?
Leider habe ich bis heute keine Antwort erhalten...
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.