Pfarrei St. Nikolaus von der Flüe trauert um Argentinienmissionar Pater Georg Matussek SVD

Pater Georg Matussek während seines letzten Besuches in Büttelborn am 25. August 2013.
 
Padre Jorge bei einem Gottesdienst an Aschermittwoch irgendwo in der argentinischen Provinz Misiones.

Die Katholische Pfarrgemeinde St. Nikolaus von der Flüe Büttelborn und die Mitglieder des Freundeskreises für Lateinamerika trauern um den Steyler Missionar Pater Georg Matussek SVD, genannt Padre Jorge. Er verstarb am Donnerstag, den 13. August 2015 im Alter von 79 Jahren im Krankenhaus der Provinzhauptstadt Posadas (Provinz Misiones) in Argentinien.

Padre Jorge hatte am 25. Juli einen Schlaganfall erlitten und bis zuletzt hatte man gehofft, dass sich sein Gesundheitszustand wieder verbessern würde. Am Donnerstag, den 13. August 2015 um 15.00 Uhr blieb dann sein Herz stehen und er "ging in das Haus unseres himmlischen Vaters", wie seine Mitbrüder in Argentinien auf ihrer Homepage mitteilten.
„Ein gütiger, hingebungsvoller Hirte - eine Seele von Mensch – ist uns in die Ewigkeit vorausgegangen“, so heißt es im Nachruf der Steyler Missionare aus St. Augustin.
Geboren und aufgewachsen in Schlesien trat Georg Matussek in den Orden der Steyler Missionare ein, studierte Theologie in St. Augustin, legte die ewigen Gelübde ab und wurde am 07.10.1962 zum Priester geweiht. Seit 1963 hat er dann fast 52 Jahre in verschiedenen Pfarreien in der argentinischen Provinz Misiones im Nordosten des Landes gewirkt.
Im Nachruf der Büttelborner Pfarrei, der auch auf der Homepage und im Blog der Pfarrgemeinde veröffentlicht wurde, heißt es: „Alle die ihn kennen lernen durften, werden sich an einen bescheidenen Missionar erinnern, der ganz in seinem Dienst für die ihm anvertrauten Menschen aufging. Er teilte ihre Sorgen und Nöte. Oft übernachtete er bei einer Familie draußen in einer sogenannten Kolonie, nachdem er dort abends in einer der Kapellen, weit weg von seinem Pfarrhaus, einen Gottesdienst feierte. Die Menschen teilten das Wenige was sie hatten mit ihm. Ein bescheidenes Mahl und einen Platz zum Schlafen – oft hatte die Hütte der Gastgeber ja nur einen Raum – mehr benötigte Pater Jorge nicht.“
Über 20 Jahre war er mit der Büttelborner Pfarrgemeinde freundschaftlich verbunden. Bis zum Jahr 2006 erhielten seine verschiedenen Pfarreien Hilfsgüter aus der Containeraktion. Nachdem die Pfarrei das Containerprojekt einstellen musste, unterstützte sie seine Projekte weiter finanziell. So konnte die Beschaffung eines Notstromgenerators sowie eines Ultraschallgerätes für das Krankenhaus San Lucas in Colonia Aurora auch dank einiger Spendengelder aus Büttelborn verwirklicht werden.
Viele Gemeindemitglieder von St. Nikolaus von der Flüe werden sich noch an seinen letzten Besuch im Jahre 2013 und das damit verbundene Benefizessen erinnern. Die Teilnehmer waren beeindruckt von seiner bescheidenen Art und wie er über sein Leben und die Probleme in der Mission berichtete. Nach seinem letzten Besuch in unserer Pfarrgemeinde am 25. August 2013 lautete die Überschrift in der Presse: „Seine Mission heißt helfen“, und weiter "„...wenn ich manchmal ein noch warmes Brot bekomme, ist das für mich das schönste Geschenk“, erklärte der bescheidene Mann…“.
In den Gottesdiensten der Pfarrei St. Nikolaus von der Flüe am vergangenen Wochenende wurde dann auch besonders für Pater Georg Matussek gebetet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.