Drei Mannschaften des 1. TC Klein-Krotzenburg feiern die Meisterschaft - Erfolgreicher Abschluss der Medenspielsaison mit sieben Siegen

Die Damen holten die Meisterschaft in der Gruppenliga, vorn von links, Sven Kaufhold (Schatzmeister und Sponsor "Köhlerküsse"), Laura Schilling, Julia Sauer, Sponsor Boris Safonov (Rewe), Elena Wolf (U18), zweiter Sportwart Roland Wemelka: hinten von links: Cornelia Fricker, Josefine Kaufhold, Zdenka Kunert, Fabienne Schemm (U18), Sportwartin Judith Kaufhold. Auf dem Bild fehlen Natalia Dizer, Lena Böhm und Klara Ondrejcekova.
 
Das zweite Damenteam feiert die Meisterschaft in der Bezirksliga B: Karen Buntrock, Nina Sutter, Johanna Wolf, Larissa Schrauder und Alexandra Michel (von links)
Alle zehn Mannschaften aus dem Aktivenbereich des 1. TC Klein-Krotzenburg spielten am letzten Spieltag der diesjährigen Saison noch einmal um Medenpunkte. Die erfolgreiche Bilanz verzeichnete sieben Siege. Mit den Damen, Damen II und Herren 50 konnte der Tennisclub wieder drei Meisterschaften feiern.
Im Spitzenspiel der Kreisliga A verloren die Herren zuhause gegen den TC Jügesheim II mit 2:4. Nicolas Obst holte den Punkt im Einzel, weil sein Gegner verletzt aufgeben musste. Sascha Kohnen unterlag 3:6, 2:6, Marius Klein 5:7, 2:6 und Niclas Bonifer 4:6, 5:7. Im Doppel unterlagen Obst/Bonifer 3:6, 4:6. Das zweite Doppel gaben die Gegner kampflos ab. Das Team belegte zum Schluss Platz drei.
In der Gruppenliga nachten die Damen zuhause ihr Meisterstück mit 8:1 gegen den TV Oberhöchstadt. Alle Einzel brachten klare Ergebnisse: Klara Ondrejcekova siegte 6:1, 6:3, Julia Sauer 6:0, 6:0, Josefine Kaufhold 6:3, 6:1, Zdenka Kunert 6:0, 6:1, Cornelia Fricker 6:2, 6:4 und Laura Schilling 6:3, 6:1. Sauer/Schilling gewannen ihr Doppel 6:1, 6:1, Kunert/Judith Kaufhold durch Verletzung einer Gegnerin. Josefine Kaufhold/Fricker unterlagen 5:7, 4:6. Damit spielt das Team in der nächsten Saison in der Verbandsliga.
Die Damen II standen in der Bezirksliga B bereits als Meister und Aufsteiger in die Bezirksliga A fest. Das Spiel bei der TG Lämmerspiel gewannen sie 6:0 und blieben damit ohne Punktverlust. Im Einzel siegten Karen Buntrock 0:6. 7:6, 6:1, Johanna Wolf 6:1, 6:0, Alexandra Michel 6:0, 6:0 und Larissa Schrauder 6:0, 6:1. Die Doppel holten sich Wolf/Michel mit 6:1, 6:0 und Schrauder/Sutter mit 3:6, 7:5, 12:10.
2:4 verloren die Herren 30 in der Gruppenliga bei BG Weilburg. Im Einzel punktete nur Catalin Mazilu. Claus-Martin-Burow und Timo Wolf unterlagen in zwei Sätzen, Dennis Nowak in drei Sätzen 2:6, 7:6, 1:6. Nowak/Wolf setzten sich im Doppel 6:1, 6:3 durch, Burow/Mazilu verloren 1:6, 3:6. Rang sechs belegt die Mannschaft in der Schlusstabelle und hofft damit, auch im nächsten Jahr in der Gruppenliga zu spielen.
Mit einem 5:1-Heimsieg gegen Teutonia Hausen beendeten die Herren 40 die Punktrunde in der Bezirksliga A. Jan Schemm, Thomas Michel und Michael Oppenländer siegten im Einzel jeweils in zwei Sätzen. Wolfgang Hofmann verlor 3:6, 6:1, 5:7. Mit zwei Doppelerfolgen von Schemm/Michel (6:1, 6:0) und Oppenländer/Hofmann (6:4, 6:1) machte das Team alles klar für den Erfolg. In der Tabelle liegen sie zum Schluss auf Platz vier.
In Verbandsliga kamen die Damen 40 mit einem 4:2 vom TC Staufenberg zurück. In den Einzeln setzten sich Tanja Heck und Kerstin Malsy in zwei Sätzen durch, Simone Steinfelder gewann 2:6, 6:4, 6:3. Stefanie Lobert zog sich beim Stand 6:2, 5:5 einen Abriss der Achillessehne zu und musste im Krankenhaus in Kassel behandelt werden. Danach gewannen Rohlack/Rosenberg ihr Doppel 6:0, 6:4, Heck/Malsy unterlagen 2:6, 3:6. Das Team belegt Platz drei in der Schlusstabelle.
Die Damen 40 II gewannen das Heimspiel in der Bezirksliga A gegen den TC Roßdorf mit 4:2, Simone Schrauder (6:3, 6:2) und Fatima Diel (7:6, 4:6, 6:1) punkteten im Einzel. Sabine Atrott (2:6, 6:3, 3:6) und Doris Jochum (6:3, 4:6, 2:6) verloren in drei Sätzen. Nach dem schnellen 6:2, 6:2 von Atrott/Diel im Doppel war der Jubel groß, als Schrauder/Georgi den entscheidenden Punkt mit 10:6 im Match-Tiebreak holten. Damit holte sich das Team den dritten Tabellenplatz.
In der Bezirksliga B unterlagen die Damen 40 III beim Tabellenzweiten TV Buchschlag II 0:6. Suzanne Kaiser, Michaela Steinke, Nicole Teubner-Kohnen und Claudia Oscheka verloren ihre Einzel in zwei Sätzen. In den Doppeln mussten sich Proppé/Weber 0:6, 4:6 und Schlett/Krammig-Karkkoska 0:6, 3:6 geschlagen geben. In ihrer ersten Medenspielsaison belegte das Team Rang acht.
Die Herren 50 ließen in der Gruppenliga auch im letzten Spiel der Saison nichts anbrennen. Das 6:0 beim TC Schwanheim bedeutete die Meisterschaft und den Wiederaufstieg in die Verbandsliga. Michael Plock, Ronald Jäschke, Matthias Atrott und Volker Himmel gewannen ihre Einzel sicher in zwei Sätzen. Auch die beiden Doppel wurden in zwei Sätzen entschieden: Plock/Atrott siegten 6:0, 6:1 und Jäschke/Himmel 6:1, 7:6.
In der Verbandsliga gewannen die Herren 60 das Heimspiel gegen GW Fürstenhagen mit 5:1. Bereits nach den Einzeln war die Partie entschieden: Armin Bemm gewann 6:1, 6:1, Zeljko Kurelja 6:2, 6:1, Karl-Heinz Riedel 6:3, 6:2 und Christoph Wolz 6:3, 6:3. In einem langen und spannenden Doppel setzten sich Kurelja/Riedel 4:6, 6:4, 15:13 durch. Bemm/König mussten nach 6:7 im ersten Satz wegen Verletzung aufgeben. Das Team belegte Platz drei in der Tabelle.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.