Junioren U14 noch mit Meisterchancen – Juniorinnen U14 bleiben in der Gruppenliga - Nur zwei Nachwuchsteams des 1. TC Klein-Krotzenburg gewinnen am letzten Spieltag

Sie haben eine schwere Saison hinter sich, die Junioren U12. Den Klassenerhalt haben sie nicht geschafft, aber lachen können sie noch.
Alle sieben Nachwuchsmannschaften des 1. TC Klein-Krotzenburg waren am letzten Medenspieltag der diesjährigen Saison noch einmal am Start. Mit zwei Siegen, einem Unentschieden und vier Niederlagen fiel die Bilanz etwas mager aus. Sie täuscht nicht darüber hinweg, dass bis auf eine Mannschaft alle Altersgruppen ihre Klasse gehalten haben. Die kontinuierlich gute Nachwuchsarbeit des 1. TC mit dem Trainerteam um Jugendwart Roland Wemelka macht sich immer wieder bemerkbar. So schafften die Juniorinnen U18 den Klassenerhalt in der Gruppenliga. Die Mädchen sind zum Teil auch schon in den beiden Damenmannschaften integriert. Noch Meisterschaftshoffnungen haben die Junioren U14. Insgesamt ist die Zahl der Kinder und Jugendlichen beim Tennisclub auf fast 100 angewachsen.
3:3 endete das Heimspiel der Junioren U18 gegen die MSG Rodenbach in der Kreisliga A. Im Einzel setzte sich nur Elias Pütz (6:3, 6:3) durch. Marcel Herrmann, Noah Himmel und Paul Manger verloren in zwei Sätzen. Spannend verliefen dann die Doppel. Herrmann/Himmel siegten 6:2, 6:4, Manger/Pütz setzten sich im Match-Tiebreak mit 10:7 durch. Das Team landete auf Platz sieben der Tabelle.
Das Heimspiel der Juniorinnen U18 in der Gruppenliga gegen den Tabellenführer aus Kronberg ging mit 1:8 verloren. Den einzigen Punkt holten Klara Ondrejcekova mit 6:2, 6:0 im Einzel. Lena Böhm musste verletzt aufgeben. Elena Wolf, Johanna Wolf, Alexandra Michel und Fabienne Schemm verloren ihre Spiele. Im Doppel unterlagen Ondrejcekova/Elena Wolf und Johanna Wolf/Michel. Die dritte Partie musste wegen der Verletzung von Lena Böhm ohne Spiel abgegeben werden. Platz fünf bedeutet, dass die Mädchen den Klassenerhalt geschafft haben.
Mit 1:5 unterlagen die Juniorinnen U18 II in der Kreisliga A beim Meister TC Meerholz. Die Einzel von Nadine Gast, Lucy Kaufhold, Lena Zurbel und Helen Freud gingen alle an die Gegner. Gast/Kaufhold konnten sich im Doppel 6:2, 6:3 durchsetzen. Zurbel/Freud verloren 3:6, 4:6. Das Team belegte damit den fünften Platz.
Die Junioren U14 kamen in der Kreisliga A mit einem 6:0 vom Spiel bei der MSG Haitz/Linsengericht zurück. Finne Hoffmann, Leander Althen, Till Herrmann und Luca Sachtleber gewannen ihre Einzel deutlich. Auch die Doppel von Hoffmann/Krach (6:1, 6:2) und Herrmann/Sachtleber (6:1, 6:0) waren eine klare Angelegenheit. Platz zwei haben die Jungs bereits sicher. Ob es mehr wird, hängt von den Ergebnissen eines Nachholspiels ab.
In der Bezirksliga A verloren die Junioren U12 zuhause gegen den TV Dreieichenhain mit 0:6. Carlo Gries, Marco Sachtleber und Willi Kaiser unterlagen im Einzel in zwei Sätzen, David Albrecht knapp mit 4:6, 4:6. Auch die beiden Doppel von Sachtleber/Luck und Kaiser/Albrecht gingen in zwei Sätzen an die Gegner. Mit dem Tabellenplatz acht steigt das Team in die Bezirksliga B ab.
Die Juniorinnen U12 verloren in der Bezirksliga A zuhause gegen den Tabellenführer TK Langen mit 1:5. Im Einzel siegte Francesca Thommessen 6:2, 7:5. Lara Jäger, Tamina Fecher und Hanna Krach unterlagen in zwei Sätzen. Jäger/Thommessen gaben ihr Doppel knapp mit 4:6, 3:6 ab, Fecher/Krach mit 2:6, 2:6. Mit Platz sechs hat das Team den Klassenerhalt gesichert.
In der Bezirksliga A verloren die gemischte U10 beim TC Freigericht etwas unglücklich mit 2:4. In den Einzeln gewann nur Luana Raponi 6:2, 6:2. Noah Albrecht und Colin Blumör unterlagen knapp in zwei Sätzen, Nils Neuberger noch knapper mit 10:12 im Match-Tiebreak. Neuberger/Raponi setzten sich Doppel 6:2, 7:5 durch. Albrecht/Blumör verloren 3:6, 2:6. Platz drei belegt das Team zum Abschluss.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.