SV Viktoria Klein-Zimmern: D-Jugend 3. Platz beim Finale der Hallenkreismeisterschaft

Die D1 der Viktoria Klein-Zimmern mit Betreuer Norbert Rudolph und den Trainern Rainer Rosskopf und Willy Ntampouras (v. l.n.r.)
Auf der Fahrt zur Sporthalle in Eppertshausen hätte man eine Stecknadel fallen hören, so konzentriert und in sich gekehrt waren die D1-Jugendspieler der SV Viktoria Klein-Zimmern.
Daniele Santacroce, Luca Cammarata, Marius Rudolph, Maximilian Lortz, Nils Reinheimer, Yazan Odeh und Zahid Kakar waren überzeugt, dass sie die Finalrunde der Hallenkreismeisterschaft rocken werden. Unterstützt wurden sie von ihrem Erfolgstrainer Rainer Rosskopf, der seine Schützlinge nicht nur bei den Spielen der Hallenkreismeisterschaft unterstützt, sondern auch ihre Einsätzen in der Gruppenliga coacht und das regelmäßige Training leitet.
Insgesamt fünf Spiele wurden an diesem Samstagnachmittag ausgetragen und es hieß gegen hochkarätige Mannschaften aus dem Umland zu bestehen.

Im ersten Duell traf man auf die Kicker der JSG Ueberau/Georgenhausen und sofort nach Anpfiff der Partie wurde klar, dass der durch eine Verletzung pausierende Abwehr- und Mittelfeldspieler Ömer Esen mit seiner ruhigen und ausgeglichenen Art Fußball zu spielen, fehlte. Die JSGler erkannten sofort die kleine Unsicherheit der Klein-Zimmerner Abwehrspieler und Keeper Marius konnte den dampfhammerhart geschossenen Ball nur mit Mühe abwehren, so dass es zum Nachschuß kam und die Klein-Zimmerner mit 0:1 Toren in Rückstand lagen.Obwohl in den Folgeminuten die Viktoriakids das Geschehen klar dominierten, gelang ihnen kein Anschlusstreffer mehr.

Nach kurzer Verschnaufpause liefen die Viktorianer gegen den TSV Richen auf und in der gesamten Spielzeit verging keine Minute, in der die Klein-Zimmerner keine Torchance hatten.
Die Größte hatte Yazan auf dem Kickschuh, aber das runde Leder prallte zuerst an den linken, danach an den rechten Pfosten des TSV-Kastens und abschließend direkt in die Handschuhe dessen Torwarts. Wo war Fortuna in diesen Minuten? Leider hatte die Glücksgöttin heute kein Einsehen mit den Viktorianern, die Traumfußball ablieferten, aber die Kugel nicht dort platzierten, wo es alle mitgereisten Fans gerne gesehen hätten. Das Endergebnis lautete 0:0,
womit man ehrlich geschrieben nicht gerechnet hatte.

Das spielstärkste Team waren die Jungs des SV Münster und auf diese trafen die Viktoriaboys in ihrem dritten Match. Obwohl technisch überlegen, gelang es den Münsterern nicht, ihr Spiel zu gestalten. Immer wieder war ein Klein-Zimmerner störend dazwischen und ließ somit keinen Spielfluss zu. Daniele hatte in der 5.Minute eine hochkarätige Chance ins SV Tor zu treffen, leider blieb es ihm verwährt. Beflügelt dadurch lockerte man von nun an die enge Deckungsarbeit und prompt gingen die Münsterer in der 8.Spielminute mit 1:0 Toren in Führung. Durch das Nichtbeachten der Anweisungen von Trainer Rosskopf die Manndeckung beharrlich weiterzuführen, fielen kurz darauf die Treffer Nummer zwei und drei für den späteren Sieger der Hallenkreismeisterschaft.

FSV Mosbach hieß der Gegner des vierten Duells. Alle Viktoriakicker waren sich einig, dass nun endlich ihr erstes Tor fallen sollte. Kaum ausgesprochen, knallte Zahid nach passgenauem Zuspiel von Luca das Langersehnte 1:0 in den FSV-Kasten. Kurze vier Minuten später drehte sich das Blatt und Zahid bediente Luca mit einem tollen Pass, so dass dieser die runde Kugel locker einputten konnte. Das 3:0 perfektionierte Daniele in der 11.Spielminute mit einem sehenswerten Direktschuss direkt in den Winkel des leicht überfordend wirkenden Mosbacher Keepers.
Zu guter letzt kam es zum Duell gegen die Jungs der Hassia Dieburg, die auch in der Gruppenliga Gegner der Klein-Zimmerner sind. Kleine Rivalitätsblicke wurden von beiden Teams beim Auflaufen zugeschmissen, diese verflogen aber mit dem Anpfiff des Unparteiischen und eine sehenswerte Partie begann. Recht schnell gingen die Viktoriaboys durch einen Soloauftritt von Zahid mit 1:0 in Führung. Und die wenigen Angriffsversuche seitens der Hassianer wurden durch die stark spielenden Abwehrkicker Justin und Yazan vereitelt. Erneut setzte sich Luca durch und erhöhte in der 5.Minute auf 2:0 für Klein-Zimmern.
Darüber sehr erfreut, bemerkten die Viktoriakids nicht, dass sicher der Hassia-Stürmer den Ball schnappte und kurz darauf den Anschlusstreffer zum 2:1 erzielte. Schnell wachten alle wieder aus ihren Träumereien auf, besannen sich auf ihre fußballerischen Fähigkeiten und Justin brachte sich in der Ecke auf Position. Bekannt für seine millimetergenauen Vorlagen und führte er diese beständig aus und sein Schuß landete direkt auf Zahids Kopf, der ihn zum 3:1 reindonnerte. Auch die anschließende Flanke von Luca auf Maximilian wurde verwandelt und so gingen die Klein-Zimmerner mit 4:1 Toren als Matchwinner vom Platz.

Bei der anschließenden Siegerehrung belegten die Münsterer verdient den 1.Platz und wurden somit Hallenkreismeister 2013.

Marius, Luca, Nils, Zahid, Maximilian, Yazan und Daniele wurden die Sieger der Herzen und
kamen von insgesamt 35 teilnehmenden Mannschaften auf einen ausgezeichneten 3.Platz!

Dies haben sie dem unermüdlichen und ehrenamtlichen Einsatz von Trainer Rainer Rosskopf zu verdanken, der sie nicht nur mehrmals pro Woche trainiert, sondern auch mental und zwischenmenschlich unterstützt. Ebenso gilt ein lobender Dank an Trainer Willy Ntampouras, der die D-Jugendmannschaft seit Kurzem unterstützt, sowie an Betreuer Norbert Rudolph.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.