SV Viktoria Klein-Zimmern: E1 mit Steigerungspotenzial

Der Klein-Zimmerne "Kapitän" ließ sich nur schwer aufhalten
Die E1 des SV Viktoria Klein-Zimmern hat sich in der Qualirunde tapfer geschlagen, so dass eine langsame, aber offensichtliche Steigerung der Leistung der gesamten Mannschaft zu sehen ist. Im Auswärtsspiel gegen den SV Münster stand es bis kurz vor Schluss 3:3 und in den letzten Minuten musste die Mannschaft noch ein unglückliches 4:3 hinnehmen. Das ganze Spiel hingegen konnten die Viktorianer gegen den Tabellenzweiten gut gegenhalten.
Beim Heimspiel am Freitag (21.09.) musste die Mannschaft mit drei Spielern aus der E2 ihren Kader auffüllen, was aber eigentlich keinem auffiel. Die Mixmannschaft konnte sich gegen den Tabellendritten prima behaupten. Man hatte auch bis zur Mitte der zweiten Halbzeit das Gefühl, dass es ganz gut läuft, bis die Schaafheimer auf einmal richtig Gas gaben und innerhalb kurzer Zeit drei Treffer in das Klein-Zimmerner Tor ballerten. Die Klein-Zimmerner wurden quasi von ihren Gästen überrumpelt, aber konnten sich dann wieder fangen und schossen dann das finale 6:4 (2:1). Allen Zuschauern bot sich eine spannende Partie bis zum Schluss.
Beim Spiel gegen Schaafheim waren dabei: Maximilian Krieger (Tor), Mazlum Karayilan(1), Deniz Karayilan, Tom Heinen(1), Tristan Kremmer, Karl Weiland, Leonie Heidenreich, Hannes Remdisch(3), Daniel Heidenreich(1), Konstantin Rau

Mehr Infos zum Verein: http://www.viktoria-klein-zimmern.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.