SV Viktoria Klein-Zimmern: Teamgeist und Fair Play stärken den Zusammenhalt - trotz Niederlage gegen Germania Ober-Roden 1

Die D-Jugend des SV Viktoria Klein-Zimmern mit Trainer Rainer Roßkopf und Betreuer Norbert Rudolph
Am vergangenen Sonntagmorgen (6.11) wurden die D-Jugendkicker der SV Viktoria Klein-Zimmern von ihren Trainern, Betreuern und Fans zur Germania nach Ober-Roden chauffiert.
Gleich zu Beginn stellten sich die Klein-Zimmerner Beobachter die Frage, warum zurzeit nur das Leder rund ist, der Spielfluß jedoch eckig und kantig.
Liegt das unharmonische Spiel der Viktorianer vielleicht an der frühen Spielzeit am Sonntagmorgen oder an den ungewohnt milden Novembertemperaturen?
Obwohl die SV-ler einige sehenswerte Spielzüge aufzeigten, einen Elfmeter nicht für sich verwandeln konnten und die wenigen herrlich erkämpften Torchancen nicht für sich entschieden, ließen die Youngsters die Köpfe nicht hängen.
Fair play heißt ihr Motto und sie gönnten dem Team der Germania Ober-Roden den Heimspielerfolg, die mit 4:0 Toren das Match beendeten.

Spieler: Marius Rudolph (Tor), Steven Baader, Yazan Odeh, Hendrik Müller, Luca Cammarata, Daniele Santacroce, Patrick Kiefer, Justin Geyer, Tim David Schrädt, Nils Reinheimer, Arian Wahab, Ömer Esen, Milan Schmid

Infos über den Jugendfußball bei der Viktoria: http://www.viktoria-klein-zimmern.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.