DLRG OG Leeheim- Retten aus Hochwassergefahren

Retten aus Hochwassergefahren, so heißt der neue Lehrgang auf dem Mitglieder der DLRG auf die Gefahren und vor allem auf Hilfestellung für die betroffene Bevölkerung vorbereitet werden.
Am 8. & 9.10.2011 stellten sich dieser Herausforderung Mitglieder mehrerer Ortsgruppen (OG`s) aus Hessen beim DLRG Landesverband (LV). Für die OG Leeheim nutzen diese Möglichkeit der Weiterbildung, Norman Thurm und Roman Maus.
Lehrgangszeiten : Sa 9-23 Uhr und So 9-16.30 Uhr

Nach einem kurzen aber sehr sinnvollen Theorieteil und Stationsausbildung (trocken) am Samstagvormittag ging es am Nachmittag dann endlich auf und in das Wasser (Rhein).
Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit [eingeteilt in 4 Gruppen – jeweils mit Strömungsrettern (SR) und Bootsführern (BF)] Erfahrungen zu sammeln bei

- Absetzen aus und Aufnehmen auf ein Motorrettungsboot (MRB) von Strömungsrettern mit und ohne weitere Person. Hier wurden verschiedene Varianten ausprobiert,
- Anlanden mit dem MRB mit Hilfe von SR`s an ungünstigen Uferbereichen und Aufnahme von Verunglückten auf einer Schleifkorbtrage (http://de.wikipedia.org/wiki/Schleifkorbtrage)
- Übernahme und Übergabe von Personen mit Behinderungen vom MRB zur Anlegestelle und umgekehrt bei verschiedenen Anlegevarianten
- Notfallmäßiges Schleppen eines manövrierunfähigen Bootes aus einer Gefahrensituation

Am Sonntag ging es nach einer kurzen Besprechung mit 4 Booten und den eingeteilten Gruppen in den Hafen Wiesbaden-Schierstein.
Hier wurde die Hilfeleistung von, bei Hochwasserlage, im Haus eingeschlossenen Personen geübt (Vormittags und Nachmittags in verschiedenen Gruppenzusammenstellungen).

- Vorauskommando zur Lageerkundung
- Möglichkeit vom Boot aus in ein darüber liegendes Stockwerk zu gelangen (Steckleiter), hierbei war die Absicherung der Beteiligten und des Materials zu beachten
- Eingeschlossene Personen medizinisch erst versorgen
- Möglichkeit schaffen die Personen sicher zu evakuieren (mit Hilfe von Seiltechniken die Personen & Retter aus dem Gebäude in das MRB ablassen – siehe Bild)
- liegender Transport der Personen mit dem MRB und
- Übergabe über steile Böschung (mit Hilfe von Seiltechniken – siehe Bild) an den Rettungsdienst

Ein anstrengender aber sehr interessanter und vor allem lehrreicher Lehrgang mit einem sehr hohen Praxisanteil wurde absolviert.
Auch wenn nicht alles auf Anhieb rund lief, so konnte sehr viel aufgefrischt und gelernt werden.

Üben damit es im Einsatzfall (den wir keinem wünschen) klappt!

Text und Bilder: Roman Maus
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.