Übergabe der neuen RTB2 Boote an die hessischen DLRG Wasserrettungszüge

Vlnr: Jens Förster, ZF WRZ GG; Torsten Wiesenäcker, KatS Beauftragter KV GG/ 2. Vors. OG Leeheim, Andreas Möstl, Sachgebietsleiter - Einsatzplanung und Katastrophenschutz im Landkreis GG; Jochen Lohr, KVL; Peter Beuth, Hessische Ministerium des Innern und für Sport; Kevin Thurn, Bootsführer; Norman Thurn, TL-A Ortsgruppe Leeheim; Thorsten Reus, Präsident Landesverband Hessen.
„Dies ist ein toller Tag.“ Mit diesen Worten beschreibt Thorsten Reus, DLRG Präsident des hessischen Landesverbandes die offizielle Übergabe der neuen RTB2 Boote durch Peter Beuth, Hessisches Ministerium des Innern und für Sport am 10.07.2015 an die DLRG Wasserrettungszüge in Hessen. Zu diesem besonderen Anlass haben die Kameradinnen und Kameraden die Station DLRG Station in Wiesbaden-Biebrich festlich vorbereitet und bestens für das leibliche Wohl aller Gäste gesorgt. Vertreter aus Politik, verschiedener Hilfsorganisationen, Feuerwehr und Kat-S Behörden unterschiedlichster Ebenen waren der Einladung der DLRG zur Bootsübergabe gefolgt.
Alle zehn hessischen Wasserrettungszüge waren zur feierlichen Übergabe angetreten, um dem Anlass den entsprechenden würdigen Rahmen zu verleihen. Solche Tage sind gute Tage für die DLRG, für alle Kameradinnen und Kameraden, die sich in Ihrer Freizeit ehrenamtlich engagieren.
Eines der neuen RTB2 Boote wird im Wasserrettungszug Groß-Gerau in Leeheim stationiert. Unsere Bootsführer haben sich bereits mit dem neuen Boot vertraut gemacht und sind die ersten Kilometer auf dem Rhein und Runden auf dem Riedsee gefahren. Beim ersten Einsatz vor ein paar Tagen auf dem Rhein hat sich das neue RTB2 bereits bewährt.
Hier noch ein paar technische Daten zum neuen Schmuckstück.
Hersteller: SBS GmbH, Andernach; Material: Aluminium; Länge: 5,68m; Leergewicht: 1050kg; Motor: 80PS Honda Viertaktmotor; Besonderheiten: absenkbare Bugklappe, zum einfachen Aufnehmen von Tauchern, Bootsgasten und Material; Bügel für Antennen, Blaulicht und Flaggen; Halterung für digitalen BOS-Funk und 4m-analog BOS-Funkgerät; Spine-Board zur Rettung und Sicherung von Verunfallten.
Wir freuen uns über das neue RTB2 und wünschen ihm immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel und sichere, erfolgreiche Einsätze.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.