Jahresabschlussfeier des Gesangvereins 1853 Leeheim

Die bei der Jahresabschlussfeier des Gesangvereins 1853 Leeheim Geehrten sind (von links) Hans Werner Wendland, Richard Müller, Willi Carl, Anneliese Jung, Adam Reinhardt, Ernst Jung und Heinrich Bonn, mit dem Vorsitzendenden Walter Jung und Hermann Lochman (Foto: Gesangverein 1853 Leeheim)
Am Sonntag, dem 11. Dezember dieses Jahres, feierte der Gesangverein 1853 Leeheim seinen Jahresabschluss, natürlich wieder im Rheintal. Der Saal war sehr gut gefüllt, als der erste Vorsitzende Walter Jung, die Weihnachtsfeier eröffnete.
Der erste Programmpunkt war dann der Auftritt des Gemischten Chores mit vier Weihnachtsliedern unter Leitung der Chorleiterin Frau Kamuff.
Nach „
Nach „Alternativen Weihnachtsgedanken“, die Hans-Werner Wendland aus einem Buch von Josef Reding vorlas, sang nochmals der gemischte Chor – ein Ständchen für das Ehepaar Wilhelm Schaffner, das am 8, Dezember seine Diamantene Hochzeit feiern konnte! Nach ausgiebiger Kaffeetafel mit vielen selbstgebackenen Kuchen und Torten begann ein buntes Programm.
Christel Kleinböhl und Rosel Wendland trugen ein Zwiegespräch „Opas Geschenk“ vor. Eine ganze Reihe von Gedichten und etliche Kurzgeschichten waren zu hören, vorgetragen von Greta Bonn, Erna Petri, Christel Kleinböhl und Hans-Werner Wendland. Ein Schätzspiel – fast schon Tradition – stand natürlich auch wieder auf dem Programm.
Der Höhepunkt der Weihnachtsfeier war aber die Ehrung von verdienten Mitgliedern. Für langjähriges aktives Singen wurden geehrt: Adam Reinhardt für 72 Jahre (leider musste er aus gesundheitlichen Gründen das Singen aufgeben), Heinrich Bonn für 65 Jahre und Anneliese Jung für 25 Jahre. Für langjährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Rudolf Bonn für 65 Jahre, Albert Winter, Hermann Lochmann und Willi Carl für 60 Jahre, Wolfgang Siebert für 50 Jahre, Richard Müller und Werner Kerstan für 40Jahre und Hans-Werner Wendland für 25 Jahre. Eine besondere Ehrung gab es für Ernst Jung, und zwar für 35 Jahre Mitarbeit im geschäftsführenden Vorstand als Rechner! Der erste Vorsitzende überreichte jedem eine Urkunde und als Dankeschön eine Flasche guten Weines.
Natürlich gab es dazwischen auch genügend Zeit für die ach so beliebte Mund-Gymnastik.
Anschließend dankte Walter Jung allen Helfern, vor allem aber Dieter Müller für sein Einspringen als Chorleiter. In seinem Schlusswort wünschte er allen – nicht nur den Vereinsmitgliedern ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr und wies auf die letzten Aktivitäten des Gesangvereins hin
– letzte Singstunde dieses Jahres mit anschließendem gemütlichen
Beisammensein am 15. Dezember,
- Teilnahme am Adventskonzert in der ev. Kirche am 17. Dezember.
Die erste Singstunde im neuen Jahr findet am Donnerstag, dem 5. Januar statt.
Insgesamt war es wieder ein sehr gelungener Nachmittag, der von den meisten Teilnehmern mit einem Abendessen beendet wurde.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.