Sinkende Ölpreise wirken sich auf die globale Wirtschaft aus

Die derzeit sinkenden Ölpreise bereiten der globalen Wirtschaft aktuell allgemeinhin enorme Probleme. Aktuell ist der Ölpreis pro Barrel auf gerade einmal nur noch rund 66 US-Dollar gefallen. Schuld daran ist die uneingeschränkte Lieferung der OPEC, welche die Ölförderung aktuell nicht reduziert.

Dies wirkt sich vor allem auf die ölexportierenden Wirtschaften aber auch auf Ölfirmen und viele andere Anlagen aus. Als das OPEC-Kartell in der vergangenen Woche seine 166. Sitzung abgehalten hatte, wurde alle Aufmerksamkeit auf die derzeitige Lage des Energiesektors gerichtet. Obschon man glaubte, die OPEC würde die Ölproduktion von zurzeit noch etwa 30 Millionen Barrel Öl am Tag in Anbetracht der immer weiter sinkenden Ölpreise senken. Doch weit gefehlt. Der Marktpreis fiel schließlich von 72 US-Dollar auf nur noch etwa 69 US-Dollar pro Barrel Öl.


Versucht OPEC Schieferölproduzenten zu verdrängen?

Auch die US-amerikanischen Schieferölproduzenten leiden unter dem enormen Preisverfall des Ölpreises, sodass vielerorts sogar vermutet wurde, die OPEC wolle sie von der Bildfläche des internationalen Marktes verdrängen. Ebenso zeigten sich Auswirkungen bei russischen Rubel, der im Vergleich zum Euro um etwa 3 Prozent abgewertet wurde. Weltweit hatten außerdem einige Energieunternehmen enorme Verluste zu verzeichnen, so etwa Royal Dutch Shell (- 4,2 Prozent), Britisch Petroleum (- 2,8 Prozent) oder Gazprom (- 1,7 Prozent).

Der Rückgang des Ölpreises zeigte jedoch am vergangenen Donnerstag kein Ende, denn schon am Freitag ging es weiter und so erreichte er zum Sitzungsende der OPEC einen Tiefstand von 66,15 US-Dollar pro Barrel, ein Stand, der seit der Subprime-Krise nicht mehr erreicht wurde. Da die OPEC nicht gewillt war, die Ölproduktion zu senken, teilte auch Russlands Erster-Vize-Premier Shovalov mit, dass auch Russland seine Produktion nicht herunterfahren wolle, was einen weiteren Abwärtstrend der Ölpreise nach sich ziehen dürfte.


Quelle: http://de.anyoption.com/blog/tagliche-marktanalyse...
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.