Jetzt erwacht die Natur aus Ihrem Winterschlaf

Silberreiher in Reichelsheim gelandet Foto: Gido Heß
Die Kraniche sind schon früher als in den Vorjahren aus Spanien zurückgekehrt.
Noch ist es kalt, doch viele Tiere werden bereits von ersten Frühlingsgefühlen gepackt: Meisen und Spatzen beginnen ihre Vorbereitungen für die Vogelhochzeit, Igel und Feldhamster erwachen aus dem Winterschlaf.
"Das Liebesgeflüster der Vögel, die schon in den frühen Morgenstunden ihr Piepkonzert starten, ist weniger von der Temperatur als vom Licht abhängig.
Dabei singen Vögel nicht aus Freude am Singen: "Die Männchen wollen mit dem Gesang Weibchen anlocken, aber sie singen auch, um anderen Männchen gegenüber ihr Revier abzustecken".
In vielen Gärten sind erste Schneeglöckchen, Winterlinge oder andere Frühjahrsblüher zu entdecken.
Die Tage werden jetzt langsam wieder länger, die ersten Sonnenstrahlen kitzeln uns im Gesicht, die ersten Blumen brechen durch die Erde, die Bäume bekommen neue Triebe und die ersten Tiere bekommen Ihren Nachwuchs. Wenn die Natur im Frühling zu neuem Leben erwacht, lassen auch wir Menschen uns von den Sonnenstrahlen verführen, bekommen gute Laune und haben Lust rauszugehen. Der Frühling mit seinen Frühlingsgefühlen ist eben eine ganz besondere Jahreszeit.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.