Befreiungsschlag missglückt SV Darmstadt 98 - FC Ingolstadt 0:1

Darmstadt findet keinen Weg um das Runde ins Eckige zu bringen. Die Abwehr des FC Ingolstadt warf sich in jeden Ball der Lilien. Foto: Gido Heß
Weiter zugespitzt hat sich die Lage im Abstiegskampf der Bundesliga für die Lilien durch die 0:1-Niederlage gegen den FC Ingolstadt.
Hartmann besaß die riesige Chance zur Führung für Ingolstadt.
Nach Abstimmungsfehlern in der Darmstädter Abwehr tauchte er freistehend vor Lilien-Keeper Michael Esser auf, setzte den Ball unbedrängt jedoch Zentimeter neben den Pfosten (7.Minute).
Glück hatten die Gäste wenige Minuten später hingegen gleich doppelt, als Schiedsrichter Christian Dingert ein Foul von Marcel Tisserand fälschlicherweise außerhalb des Strafraums sah und Änis Ben-Hatira den folgenden Freistoß (13.Minute) an die Latte zirkelte.
Es lief die 68 Minute, als Darmstadt in Rückstand geriet. Das Tor des Tages erzielte Moritz Hartmann.
Ausgerechnet beim Heimspiel der Lilien hat Trainer-Neuling Maik Walpurgis mit dem FC Ingolstadt ein traumhaftes Debüt gefeiert und Darmstadt wieder tiefer in den Abstiegskampf gezogen.
Nach dem Spiel musste sich Trainer Norbert Meier im Jonathan-Heimes-Stadion am Böllenfalltor erste "Meier raus"-Rufe der Fans anhören.

Zuschauer: 15000

Schiedsrichter: Christian Dingert (Lebecksmühle)

Tore
Hartmann (68.)

Gelbe Karten
Ben-Hatira (4.)
Suttner (35.)
Roger (61.)
Tisserand (66.)
Hadergjonaj (73.)

Für Darmstadt steht am kommenden Sonntag (15.30 Uhr) ein Auswärtsspiel beim FC Schalke 04 an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.