Radball Europameisterschaft beim SV Eberstadt

Riesen Erfolg für die Radball-Rentner Jens Krichbaum & Thomas Abel bei der Europameisterschaft. Am Ende Platz 4. Foto: Gido Heß
DARMSTADT. Die Europameisterschaften der Radballer sind stärker besetzt als eine Weltmeisterschaft. Dies, weil an der EM die drei besten Nationen je zwei Teams stellen dürfen. Neben Pfungen vertrat Schweizermeister Altdorf die Schweizer Farben. Die Innerschweizer qualifizierten sich zusammen mit Höchst 2 für das Halbfinale. In der anderen Vorrundengruppe setzten sich neben den Weltmeistern Schnetzer/Bröll etwas überraschend Krichbaum/Abel durch, welche nur dank einer Wildcard vom Veranstalter als drittes deutsches Team teilnehmen durfte.
Deutschlands gesetzten zwei besten Mannschaften konnten die Erwartungen nicht erfüllen.

Patrick Schnetzer und Markus Bröll (Austria)
gewinnen im Finale 4 : 2 gegen
Simon König und Florian Fischer (Austria)

Am Ende erreichten Jens Krichbaum/ Thomas Abel einen überraschenden 4. Platz bei der EM in Eberstadt als bestes Deutsche Team.
Deutschland III (Krichbaum/Abel) wurden vom Ehemaligen Weltmeister und Partner von Abel, Christian Hess und Lars Wegmann, Ralph Hofmann betreut!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.