Sonntagsschuss von Douglas Costa zum 1:0 gegen die Lilien rettet Bayern München vor Blamage

Darmstadts Abwehr hatte 70 Minuten alles im Griff,Lewandowski und Müller wurden neutralisiert. Foto: Gido Heß
Costas Traumtor sichert dem FC Bayern München glücklichen Sieg.
Der SV Darmstadt 98 musste im letzten Heimspiel vor der Winterpause ein unglückliches 0:1 einstecken.
Es ist unglaublich was hat die Elf von Interimstrainer Ramon Berndroth nur verbrochen, dass ihnen nach diesem Fight in dem die Lilien alles gegeben hatten so übel mitgespielt hat.
Vor 17.500 Zuschauer im ausverkauften Jonathan Heimes Stadion am Böllenfalltor in Darmstadt dauerte es bis zur 70. Spielminute, ehe Bayerns Douglas Costa mit einem Traumtor aus knapp 30 Metern die Führung der Gäste brachte.
Ramon Berndroth (Darmstadt 98): "Wir haben uns toll verkauft und alles rausgehauen. Wir wollten so spielen, dass die Fans stolz auf uns sein können, und das ist uns auch gelungen. Aber das Tor fehlte, dann wird es schwer in der Bundesliga."
Carlo Ancelotti (Bayern München): "Das war ein schweres Spiel. Darmstadt hat das gut gemacht und uns wenig Platz gelassen. Douglas Costa hat dann die Lösung gefunden. Das sind drei wichtige Punkte."

Stadion: Jonathan-Heimes-Stadion am Böllenfalltor
Zuschauer: 17400
Schiedsrichter: Bastian Dankert (Rostock)
Gelbe Karten
Darmstadt 98, Rosenthal (43.)
Bayern, Xabi Alonso (75.), Hummels (75.)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.