Torsten Frings neuer Cheftrainer beim SV 98

Torsten Frings ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler und heutiger -trainer. Im Januar 2017 übernimmt er die Bundesligamannschaft des SV Darmstadt 98 Foto: Gido Heß
Torsten Frings (40) wird neuer Cheftrainer bei den Lilien. Der
78-malige Nationalspieler unterschreibt einen ligaunabhängigen
Vertrag bis Juni 2018 beim SV 98.
Rüdiger Fritsch: „Wir freuen uns, mit Torsten Frings einen
Cheftrainer verpflichtet zu haben, der als Person
Geradlinigkeit und Authentizität verkörpert. Zudem verfügt
Torsten Frings über jahrelange Erfahrung im Fußballgeschäft
als Bundesliga- und Nationalspieler. Wir sind daher
überzeugt, dass er auch ohne die große Trainererfahrung
zeigen wird, dass er die Aufgabe mit Sachverstand, Ehrgeiz
und Teamfähigkeit bestens lösen kann, so wie es andere
Beispiele im Profifußball bereits bewiesen haben. Bei Torsten
Frings spüren wir das ‚berühmte Feuer‘. Er verbindet Wille,
Leidenschaft und Kampfkraft - genau jene Tugenden, die
Darmstadt 98 ausmachen. Auch deshalb haben wir uns ganz
bewusst für diesen Weg entschieden."
Torsten Frings: „Ich bin sehr glücklich, dass mir die
Verantwortlichen des SV Darmstadt 98 ihr Vertrauen
geschenkt haben. Ich brenne auf die Herausforderung in
diesem speziellen Klub, der mit seinen besonderen Attributen
bestens zu meiner Persönlichkeit passt. Ich bin mir der
Schwere der Aufgabe bewusst, aber ich war immer ein
Kämpfer und Teamplayer, und genau so werde ich ab sofort
– und im Speziellen mit dem Trainingsauftakt am 3. Januar –
diese Aufgabe angehen.“
Nach der Beendigung seiner aktiven Spielerkarriere 2013
arbeitete Frings zunächst als Co-Trainer bei der zweiten
Mannschaft Werder Bremens. Dort fungierte der langjährige
deutsche Nationalspieler bis zum Oktober 2014 als Assistent
von Viktor Skripnik und übernahm diese Funktion
anschließend ebenfalls bei der Bremer Profimannschaft,
nachdem Skripnik zum Cheftrainer befördert worden war.
Quelle: SVD98
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.