Gesundes Genussmittel: Rotwein

Rotwein schmeckt gut zu vielen Speisen und ist außerdem noch gut für die Gesundheit.

Dass Rotwein gesund ist, ist schon längst kein Geheimnis mehr. 1 Glas pro Tag soll viel zitierten Studien zufolge, vor dem Herzinfarkt schützen. Außerdem ist mittlerweile bekannt, dass weitere gesundheitsfördernde Eigenschaften, wie die Anregung der Durchblutung, Stärkung des Herzens und des Kreislaufes und ebenso die Reduzierung der Thrombosegefahr, durch die Inhaltsstoffe zu Stande kommen. Außerdem wirkt Rotwein stressabbauend, fördert die Verdauung und ist sogar karieshemmend. Das macht das Weintrinken doch umso genussvoller- oder?

Rotweinsorten

Für den ultimativen Genuss muss man zwar nicht tief in die Tasche greifen, jedoch sollte man schon ein wenig mehr bezahlen. Wer einen guten Wein kaufen möchte, sollte keinesfalls mit unter fünf Euro rechnen. Der Mindestpreis für eine ,,gute‘‘ Fasche Wein liegt bei 3,50 Euro, was das Traubengut, Vinifizierung, Flasche, Verschluss, Marketing/Vertrieb umfasst. Besonders Weine im Tetrapack besitzen weder eine annehmbare Qualität, noch würden sie der Gesundheit weiterhelfen – ganz im Gegenteil. Jedoch bleibt auch fraglich, ob man für ,,Kultweine‘‘, wie dem Château Mouton Rothschild 650 Euro ausgeben sollte. In so einem Fall kosten nämlich lediglich der Name und die Nachfrage. Natürlich lässt sich bekanntlich auch über einen guten Geschmack streiten, da jeder andere Aromen, Abgänge etc. bevorzugt. Hier eine Übersicht von Weinen der preisgünstigen Kategorie:

• Kamé Vino de la terra de Castilla 2009
• Tai Rosso Doc Colli Berici ,,Riveselle’’ 2012
• Chateau de Viaud Lalande 2010
• Fronton AC Cuvée Prestige


Ein perfektes Mahl mit ausgewählten Weinen

Für gewöhnlich können Rotweine immer hervorragend mit Fleischgerichten vereint werden. So auch die oben genannten Rotweinsorten. Ein kleiner Überblick soll über den Geschmack des Weins und einer guten Kombination mit einer Fleischsorte aufklären:

• Kamé Vino de la terra de Castilla 2009: kräftig, samtig reife Früchte, im Mund sehr saftig und am besten zu rotem Fleisch.

• Tai Rosso Doc Colli Berici ,,Riveselle’’ 2012: im Mund mild, intensive Himbeernote mit langem Abgang und am besten zu Hühner- und Schweinefleisch.

• Chateau de Viaud Lalande 2010: schwarze Johannisbeere und Kirsche und köstlich zu Rindfleisch und gelagertem Käse.

• Fronton AC Cuvée Prestige: frische rote Früchte, ein Hauch von Veilchen und Lakritze und wunderbar zu deftigen Würsten, Steak, Enten-Magret, Pot au Feux, Aufläufen, aber auch Geflügel.

Weinfans immer auf der Suche nach neuem Geschmackserlebnis

Mein Mann und ich sind mit den Jahren echte Weinfans geworden – zwar keine Kenner, dafür aber umso mehr Trinker. Nein, im Ernst – Wein ist unsere Leidenschaft und wir verbinden so ziemlich jede Reise, bzw. Urlaub mit einer Weinverkostung. Die letzten Weinverkostungen durften wir in Brixen in Südtirol während unseres Erholungsurlaubes machen. Wir genossen es in vollen Zügen, denn die Südtiroler wissen, was sie anbauen und anbieten. Besonders gut gefiel uns der Qualitätswein Vernatsch, den es in unserer Brixener Unterkunft aus den Jahrgängen 2011 und 2012 gab und aus verschiedenen Kellereien gab.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.