Kleinod im stillen Tal

Im Rahmen seiner Sommerexkursionen „die ältesten Kapellen des Odenwaldes“ besuchten die Mitglieder des Heimat- und Geschichtsvereins Lützelbach die alte Kapelle auf dem Friedhof in Bad König. Reinhold Nisch, Vorsitzender des HGV Bad König, führte die Besucher sachkundig zu dem eindrucksvollen Kirchlein auf der gepflegten Anlage. Zur Zeit der Steinbacher Einhardsbasilika gebaut, geziert mit einem Heiligenzyklus aus dem 14. Jahrhundert hat es Kriege, Truppendurchzüge aber auch festliche Gottesdienste erlebt. Zum Abschluss machte Reinhold Nisch die von der Kapelle so begeisterten Zuhören auf den Denkmaltag am 10. September 2017 aufmerksam, an diesem Tag soll das Kleinod im stillen Tal wieder im Rampenlicht stehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.