Literatur nach Feierabend in der Bücherei Lesespaß

Michelstadt

Die Kath. öffentliche Bücherei „Lesespaß“ setzt in Zusammenarbeit mit dem Kath. Bildungswerk Bergstraße/Odenwald die Gesprächsreihe „Literatur nach Feierabend“ am Montag, dem 08. Mai 2017 um 20.00 Uhr.
Die Veranstaltung findet in der Kath. öffentlichen Bücherei Lesespaß, d`Orvillestr. 22 in Michelstadt statt.
An diesem Abend wird gesprochen über das Buch Das Mißverständnis“ von Irène Nèmirovsky.
Als der von den Schützengräben des Ersten Weltkriegs traumatisierte Yves in das Seebad zurückkehrt, wo früher seine Familie zusammen mit anderen reichen Pariser Müßiggängern die Sommer verbrachte, begegnet er der verwöhnten Denise, die ihm zum Spaß den Kopf verdreht.
Irène Némirovsky schrieb ihren ersten Roman „Das Missverständnis“ bereits als 23-jährige Frau. Schon hier zeigt sich, welch gute Beobachterin die Autorin war, wenn es darum ging, die großbürgerliche Gesellschaft in all ihren Facetten zu beschreiben. Sie war zudem eine Meisterin, wenn es darum ging, einem Gefühlszustände mit ihren Worten fast bildlich vor Augen zu bringen.
Eingeladen sind alle, die über dieses Buch ein öffentliches Gespräch führen wollen.
Kostenbeitrag: 2,- Euro.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.