13. Modautaler Kriminacht: Jan Costin Wagner kommt nach Neutsch

Krimiautor und Musiker Jan Costin Wagner (Foto: Günter Glücklich)
Modautal: Gaststätte "Lautenschläger" | 13. Modautaler Kriminacht
Krimiautor und Musiker
Jan Costin Wagner kommt nach Neutsch
Wann: 18. März 2016
Wo: Gaststätte „Lautenschläger“, Neutsch
Beginn der Lesung: 20 Uhr
Büchertisch und Signierstunde ab 19:30 Uhr
Moderation: Heinz Gengenbach, Webern
ab 18:00 Uhr Möglichkeit zum Abendessen in der
Gaststätte „Lautenschläger" Tel: 06167 224
Tischreservierung nur in Verbindung mit dem Kauf einer Eintrittskarte!
Karten zu je 7 € sind im Vorverkauf erhältlich bei:
Post- und Schulbedarf Peter( Brandau); Tante Emma Laden (Ernsthofen), Gaststätte „Lautenschläger“ (Neutsch und Bücher Blitz (Ober-Ramstadt).

Am Freitag 18. März 2016 gibt es eine Premiere bei der Modautaler Kriminacht: Erstmals tritt in der „Gaststätte Lautenschläger“, Neutsch ein international renommierter Krimiautor auf, der nicht nur lesen, sondern auch auf einem E-Piano spielen wird. Heinz Gengenbach, Modautal, stellt den Autor vor und moderiert.
Im vergangenen Jahr ist der Erzählband „Sonnenspiegelung“ erschienen. In acht abgründigen, tief berührenden Geschichten geht es um Liebe, Tod, Trauer, Ohnmacht und Schuld. Jan Costin Wagners entwirft filmisch präzise, bildstarke Szenen und schreibt knappe, kraftvolle Dialoge. Mit seinem sezierend-kühlen, gleichzeitig zutiefst warmherzigen Erzählton gibt er dem Geschehen eine Sogwirkung, die einen bis zur letzten Seite in Bann hält.
„Tage des letzten Schnees“ ist ein Kriminalroman, der im Norden Europas spielt. Anfang Mai fällt im finnischen Turku der letzte Schnee. Kommissar Kimmo-Joentaa wird gleich zwei Mal gerufen: an einen Unfallort, an dem eine Elfjährige durch einen Unbekannten ums Leben gekommen ist, und an einen Tatort, an dem zwei unbekannte Tote auf einer Parkbank liegen, als würden sie schlafen. Die Ermittlung führt Joentaa in ein fatales Beziehungsgeflecht, das Menschen, die ursprünglich nichts verband, schicksalhaft zusammengeführt hat: einen Architekten, der den festen Glauben an die Symmetrie des Lebens verliert, einen Schüler, der unaufhaltsam auf einen Amoklauf zusteuert, eine junge Frau, die versucht, der Armut zu entkommen, und einen Investmentbanker, der sich im Dickicht seines Doppellebens verliert. Als Kimmo Joentaa die Linien, die diese Menschen verbinden, schließlich zu erkennen beginnt, ist es fast zu spät… Weitere Infos: www.11orte.de
Veranstalter: Verein „11 Orte zur kulturellen Entdeckung Modautals“ und
„Bücher Blitz“, Ober-Ramstadt
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.