Silvesterparty mit Kind & Kegel

Mühltal: Steinbruch Theater | Es ist kurz vor 21 Uhr und vor dem Steinbruch-Theater warten bereits die ersten Gäste auf Einlass. Der Abend steht unter dem Motto "Familien-Silvester" und tatsächlich haben eine Vielzahl an Gästen die Gelegenheit genutzt, gemeinsam mit ihrem Nachwuchs das Steinbruch-Theater zu besuchen, um gemeinsam Silvester zu feiern.

Für jeden Musikgeschmack war etwas dabei

An den Plattentellern stehen an diesem Abend DJ Daniel und DJ Heiko, vielen auch bekannt als die TWO-MEN-SHOW. Die beiden DJ's haben selbst Töchter im Alter zwischen 8 und 11 Jahren und wissen daher auch, was die Jugend gerne hört, zudem haben sie bereits mehrfach bei der Kinderfaschingsdisco am Rosenmontag im Steinbruch-Theater aufgelegt. Die Herausforderung - Den Musikgeschmack des normalen Montags-Publikums (30 bis weit über 50 Jahre) mit dem der jüngsten Gäste (4 Jahre) in Einklang zu bringen.

Mit Hüftschwung ins neue Jahr
Es ist kurz vor halb zehn als sich zu den Klängen von "Funkytown" die ersten Tänzer auf die Tanzfläche wagen. Um kurz vor zehn ist die Tanzfläche bereits komplett gefüllt, was an einem normalen Montag meist erst eine Stunde später der Fall ist. Von nun an tanzte und feierte man dem neuen Jahr entgegen. Wer Hunger hatte konnte sich am kalten Buffet mit einer Auswahl an Salaten, Würstchen, Frikadellen, Geflügel und Brot stärken. Zehn Minuten vor Mitternacht ertönte dann aus den Boxen ein Titel, welcher alten Steinbruch-Stammgästen noch sehr bekannt sein dürfte. Die Rede ist von Billy Joels "Piano Man" - ohne Aufforderung wurde der Einzeltanz unterbrochen und die Tanzfläche war innerhalb kürzester Zeit mit Wiener Walzer Tänzern gefüllt.

Prosit Neujahr!
Pünktlich um Mitternacht gab es dann ein vom Steinbruch-Theater organisiertes Feuerwerk. Gäste verteilten Wunderkerzen und stießen aufs neue Jahr an. Nach einer ca. 30-Minütigen Pause ging es dann mit ungebremster Stimmung auf der Tanzfläche weiter. Der jüngste Nachwuchs verließ dann allmählich die Disco, dafür kamen aber noch einige ältere Gäste hinzu, welche nach dem Feuerwerk noch Lust hatten, im Steinbruch zu feiern. Lag der musikalische Schwerpunkt vor Mitternacht eher auf Disco-Hits der 70er, 80er, 90er und Aktuellem, so wurde es zu späterer Stunde etwas gitarrenlastiger. So kamen sowohl die jüngsten Gäste als auch die Stammgäste musikalisch auf Ihre Kosten.
Die positive Resonanz auf die Familien-Silvester-Disco, welche in Ihrer Art in der Region einzigartig sein dürfte, hat dazu geführt, dass es sicher nicht bei einer einmaligen Veranstaltung bleibt. Vielleicht heißt es schon an Silvester 2013 wieder "Silvester mit Kind & Kegel" im Steinbruch-Theater.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.