Ein erster Schritt - Nachpflanzung der Lindenallee hat begonnen

(v.l.) Daniel Eckhardt von Hessen Mobil, Paul Stenger von der IG Alleenschutz Odenwaldstrasse und Bürgermeisterin Astrid Mannes.

Am Freitag, den 15. März 2013, fanden sich Gemeindevertreter und Bürger an der Ecke Waldstraße/B449 zusammen. Nach langer Zeit und intensiver Arbeit war es endlich soweit - die Nachpflanzung der in den vergangenen Jahren gefällten Linden in der Allee an der B449 hat begonnen.

Symbolisch setzten Bürgermeisterin Astrid Mannes, Daniel Eckhardt von Hessen Mobil, der IG Alleenschutz Odenwaldstrasse-Vertreter Paul Stenger und Karin Mühlenbock die erste Linde gemeinsam. Weitere Bäume sollen in den nächsten Wochen bis Ende März gepflanzt werden, um den ursprünglichen Charakter der Allee wieder herzustellen.
Immer wieder waren in der Vergangenheit Linden gefällt worden und die Allee dem Verfall nahe. Im Frühjahr 2011 hatten sich Bürger gemeinsam für den Erhalt der Allee eingesetzt und die IG Alleenschutz Odenwaldstrasse gegründet. Mit Plakaten machte die IG auf die Bedeutung der Allee aufmerksam und konnte mit einer umfangreichen Aktion rund 2000 Unterschriften für den Erhalt der Allee sammeln.
Diese Arbeit hat sich gelohnt. Nachdem nun auch von politischer Seite die Bedeutung der Allee betont und der erste Baum gepflanzt wurde, ist ein wichtiger Schritt für den Erhalt des „Grünen Domes“ am Eingang von Mühltal gemacht worden.
Die Finanzierung der Nachpflanzung setzt sich aus Geldern von Hessen Mobil, der Kommune und Spenden von Bürgern zusammen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.