Katastrophe auf Philippinen: Spenden Sie jetzt!

Der Rekord- Taifun „Haiyan“ hat auf den Philippinen Tausende Menschenleben gefordert und eine halbe Millionen Menschen obdachlos gemacht. Die Großstadt Tacloban wurde beinahe vollständig zerstört. Helfen Sie den Betroffenen vor Ort mit einer Spende!

Nach dem verheerenden Taifun auf den Philippinen sind internationale Hilfen für die Überlebenden angelaufen. Der Sturm war der stärkste, der jemals auf Land getroffen ist. 4,5 Millionen Menschen sind behördlichen Angaben zufolge betroffen, erste Schätzungen rechnen mit Tausenden Toten.
Millionen sind in Not

Der Sturm machte ganze Landschaften und Dörfer dem Erdboden gleich. In der einst von 220.000 Menschen bewohnten Stadt Tacloban auf der verwüsteten Insel Leyte sind die Überlebenden der Katastrophe zu Hunderttausenden obdachlos und haben ihr gesamtes Hab und Gut verloren. Die Versorgung ist vielerorts zusammengebrochen, die Krankenhäuser sind überfüllt, Nahrung und Wasser sind knapp.

Die Katastrophe trifft besonders die Ärmsten hart: Mehr als 30 Millionen Menschen in dem asiatischen Inselstaat leben unter der Armutsgrenze von umgerechnet 1,50 Euro am Tag.

Helfen Sie mit einer Spende!

Helfen Sie den Menschen auf den Philippinen mit einer Spende! SPD.de bietet eine Übersicht über die wichtigsten Spendenmöglichkeiten:

Deutsches Rotes Kreuz

Spendenkonto 41 41 41

Bank für Sozialwirtschaft

BLZ 370 205 00

Stichwort: "Wirbelsturm"

Aktion Deutschland Hilft

Spendenkonto 10 20 30

Sozialbank

BLZ 370 205 00

Stichwort: Taifun Haiyan

Bündnis Entwicklung Hilft – Gemeinsam für Menschen in Not e.V.

Konto 5151

BLZ 370 205 00

Bank für Sozialwirtschaft

Stichwort "Taifun"

CARE Deutschland- Luxemburg e.V.

Spendenkonto 4 40 40

Sparkasse KölnBonn (BLZ 370 501 98)

Stichwort: Taifun Haiyan

Caritas international

Spendenkonto 202

Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe

BLZ 660 205 00

Stichwort "Philippinen"

Diakonie Katastrophenhilfe

Spendenkonto 502 502

Evang. Darlehensgenossenschaft

BLZ 2106 0237

Stichwort "Philippinen"
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.