SPD-Mitgliedervotum - das Ergebnis steht fest

Das Ergebnis des SPD-Mitgliedervotums ist da: 369.680 der 474.820 SPD- Mitglieder haben sich am Mitgliedervotum beteiligt - eine Quote von 77,86 Prozent. Die Mindestbeteiligung von 20 Prozent wurde damit fast um das Vierfache übertroffen. Seit der Bekanntgabe des Votums sind rund 3000 neue Mitglieder in die SPD eingetreten (Jetzt SPD- Mitglied werden). Die SPD Mitglieder haben sich für ein Bündnis mit der Union ausgesprochen. Mit Ja stimmten 75,96 Prozent, mit Nein 23,95 Prozent. Als ungültig wurden 0,09 Prozent der Stimmen gezählt. Allerdings wurden auch 31.800 Stimmen gar nicht erst mitgezählt, vor allem weil Genossinnen und Genossen vergessen hatten, eine eidesstattliche Erklärung mitzuschicken. Neben den 400 freiwilligen Genossinnen und Genossen waren auch 43 Mitglieder der Mandatsprüfungs- und Zählkommission (MPZK), ein Kontrollgremium der SPD, und ein unabhängiger Notar vor Ort. Somit wurde gewährleistet, dass der Prozess der Auszählung ordnungsgemäß verläuft.

Im Vorfeld konnten sich die SPD- Mitglieder in einer Regionalkonferenz in Hofheim (Taunus) mit Sigmar Gabriel, Thorsten Schäfer- Gümbel und Gernot Grumbach, sowie auf einer Kreismitgliederversammlung mit Brigitte Zypries und Dr. Jens Zimmermann in Münster infomieren und den Koalitionsvertrag diskutieren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.