Licht und Schatten für die Triathleten des VfL Münster am vergangenen Wochenende

Der Hessenmeister der Junioren Casper Halberstadt auf dem Rad (Startnummer 559)
Insgesamt 3 Mannschaften und 5 Einzelstarter/innen des VfL waren am Samstag beim V-Card-Triathlon in Viernheim im Einsatz. Beim sogenannten „Fitnesstriathlon“ (500 m Schwimmen, 20 km Rad fahren, 5 km Laufen) gingen Christan Korczyk, Otto Lück, Mike Theiss und Stefanie Hagenlocher an den Start. Alle 3 Starter/innen waren am Ende zufrieden mit Ihrer Leistung. Kaum waren die Einzelstarter im Ziel, fiel auch schon für die Junioren und die A-Jugend der Startschuss. Im Rahmen des HTV-Cups wurde in Viernheim auch die Hessenmeisterschaft ausgetragen. Casper Halberstadt (Junioren), Leon Hagenlocher, Marcel Patzwahl und Sven Theiss (alle A-Jugend) mussten 750 m Schwimmen, 20 km Rad fahren und 5 km Laufen. Bei den Junioren konnte sich Casper Halberstadt den Titel des Hessenmeisters sichern. Leon Hagenlocher hatte leider Pech und hat durch ein Problem mit seiner Kette beim Rad fahren Zeit verloren und landete am Ende auf Platz 6, Sven und Marcel sicherten sich jeweils Platz 9 und 11. Bei der Jugend B belegte Nick Mieth den 17. Platz. Paul Beckmann und Max Korczyk belegten die Plätze 20 und 21. Bei den Schülern B kam Philine Herd auf Platz 10 und Leonard Wegers wurde 18.

Um 18.00 Uhr am Abend wurde es dann für die 1. Mannschaft (1. Hessenliga) und die Senioren (2. Seniorenliga) ernst. Als Einzelstarterin ging Delphine Halberstadt an den Start. Bei den Senioren entwickelte sich nicht alles so wie erhofft. Verletzungsbedingt gingen sie schon etwas geschwächt an den Start und dann wurde während dem Rennen auch noch ein Athlet disqualifiziert. Auf welchem Platz die Mannschaft am Ende gelandet ist, steht heute leider noch nicht fest. Nach Plan verlief der Start der 1. Mannschaft. Mit insgesamt 4 Plätzen unter den ersten 20 Startern, dürfte eine Gesamtplatzierung unter den ersten fünf in der Mann-schaftswertung drin sein. Bei den Frauen lieferten sich Delphine Halberstadt und Martina Maul (für die 1. Hessenliga am Start) am Ende ein spannendes Kopf an Kopf Rennen, was Delphine Halberstadt am Ende mit 11 Sekunden Vorsprung für sich entscheiden konnte. Am Ende stehen aber die Plätze 4 und 5 bei den Damen für den VfL Münster.

Ebenfalls am Samstag war die 2. Mannschaft in Fritzlar in der 5. Hessenliga am Start. Verlet-zungsbedingt konnte die Mannschaft nur mit 4 Startern antreten, was bedeutet: Alle müssen ins Ziel kommen (bei allen Ligarennen werden die besten 4 Plätze gewertet, 5 Athleten dürfen starten. In der Seniorenliga und bei den Damenrennen werden die besten 3 Platzierungen gewertet, 4 dürfen an den Start gehen). Leider stürzte ein VfL Athlet auf der Radstrecke und konnte dann aufgrund eines kaputten Schaltwerks den Wettkampf nicht beenden, was am Ende die Disqualifikation für die gesamte Mannschaft bedeutete.

Schon am kommenden Wochenende geht es beim Woogsprint in Darmstadt weiter. Dann wird es auch für die Damenmannschaft des VfL Münster in der 2. Hessenliga ernst und die Jugend startet ebenfalls wieder im Rahmen des HTV Cups
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.