Besuch des HR und Abschluss in Sachsenhausen mit dem Nauheimer VdK

Begrüßung der Nauheimer
Ende September fuhren die Nauheimer VdK Mitglieder zum Hessischen Rundfunk nach Ffm, Bertramstr. 8.
Am Eingang wurden die Besucher von einem jungen Mitarbeiter empfangen und die Geschichte und die Aufgaben der Rundfunk- und Fernsehanstalt wurden den Anwesenden vorgestellt.
Das Rundgebäude wurde 1949 ursprünglich als Bundestagsgebäude gebaut. Die Frankfurter hatten sich neben Bonn als neue Bundestagshauptstadt beworben. Leider machte damals Bonn das Rennen. Die Frankfurter bauten deshalb das halb fertiggestellte Rundgebäude als Funkhaus aus.
Der HR ist Teil der ARD (Arbeitsgemeinschaft der öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten Deutschlands).
Neben der Bertramstraße gibt es in Kassel noch eine Nebenstelle. Viele Produktionen werden im Stammhaus produziert. Neben der Hessenschau und vielen Hessensendungen werden auch die "Tatorte" von Frankfurt und Wiesbaden in der Bertramstraße gefertigt. Natürlich werden auch viele Außenaufnahmen gemacht.
Ein Eindruck von verschiedenen Fernsehaufnahmen konnte man in den Studios sehen. Kameras wurden erklärt. Die Beleuchtungsanlagen und deren Verwendung wurden bestaunt.
In einem Radiostudio erklärten die Führer die einzelnen Gerätschaften, Kulissen und wie eine Sendung vorbereitet und erstellt wird.
Die fast zweistündige Führung hat Viele zu einem "aah" und "ooh" herausgefordert. Es war ein sehr interessanter Nachmittag in der Sendeanstalt.
Im Anschluss fuhren die Nauheimer nach Sachsenhausen zur Äppelwoiwirtschaft "Dauth Schneider". Die Gäste waren durstig und hungrig. Sie wurden schnell und gut bedient. Die Rückfahrt erfolgte bereits im Dunkeln. Das Frankfurter Hochhaus Lichtermeer beeindruckte alle. Ein Super Tag fand einen schönen Abschluss.
Weitere Bilder findet man auf unserer Homepage unter www.vdk.de/ov-nauheim
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.