Jahresabschlussfeier beim Sozialverband VdK Nauheim

im voll besetzten Saalbau
Am 3. Advent hatte die Ortsgruppe Nauheim des Sozialverbandes VdK ihre Jahresabschlussfeier im Saalbau abgehalten. Im schön geschmückten und voll besetzten Saalbau erschienen Mitglieder, Gäste und Freunde des Verbandes.

Es standen folgende Ehrungen an:

Erwin Holzinger wurde für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt.
Seit 10 Jahre dabei und anwesend waren: Manfred Bender, Günter Blaschke, Brigitte Breckheimer und Helga Ernst. Urkunden und Blumen wurden für 10 Jahre überbracht an: Reinhold Becker, Günter Dammel, Volker und Marianne Lessenich, Helmut Prozeller, Heiko Schmitz, Rainer Sedlmaier, Ingrid Kilian-Steubühr, und Barbara Siegl.
Als 400. Mitglied wurde Frau Sabine Rippl herzlich in der Familie des VdK begrüßt.
Bezirksvorsitzender Hans Jürgen Kraft und die stellv. Vorsitzenden Silvia Rotzal und Dieter Kappes übergaben an Brigitte Breckheimer die silberne Ehrenplakette des VdK Landesverbandes für ihre Verdienste in Nauheim und übergeordneten Verbandsebenen.
Nach einer Rede der Vorsitzenden, in der sie die sozialen Ungerechtigkeiten und die zunehmende Altersarmut anprangerte begann ein abwechslungsreiches Programm.
Es wurden Weihnachtslieder gesungen mit Unterstützung der Musiker Manfred Breckheimer und Dieter Sigges. Zwischendurch gab es Kaffee und Kuchen. Waltraud Baumgärtner trug ein Weihnachtsgedicht vor. Zum Abschluss spielten Daniel Schmidt und Freunde ein Weihnachtspotpouri, das wie im Vorjahr bestens ankam.
Beim Hinausgehen bekamen die VdK Mitglieder noch ein kleines Präsent.
Ein Dank geht deshalb an die Firmen Erlenbacher und Procter und Gamble, die wiederum durch Spenden den VdK unterstützten.
Ein großes Dankeschön ergeht auch an den Vorstand und an die Mitglieder des Erzgebirgischen Heimatvereins für die Unterstützung im Saal.

Bilder,Veranstaltungen und Neues über den VdK Nauheim findet man unter: www.vdk.de/ov-nauheim
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.