Sozialverband VdK Nauheim fuhr nach Tann/Rhön und Point Alpha

im Grenzmuseum
Anfang Juli besuchten die VdK Reisefreunde mit der Fa. Müller/Riedstadt Tann in der Rhön. Im Museumsdorf konnten drei alte Hofreiten aus dem 18. Jahrhundert besichtigt werden. Alle waren mit der Ausstattung aus diesem Jahrhundert zu bewundern. Alte Leinen, Werkzeuge aus dieser Zeit, Spinnräder und anderes Mobiliar waren zu sehen. Ausgestopfte Tiere der Rhön aus verschiedenen Jahrhunderten waren im mehrstöckigen Naturkundemuseum nebenan ausgestellt.
Zum Mittagessen waren die VdK Freunde im Landhaus Kehl angemeldet. Schon im Bus wurde die Bestellung aufgegeben, so dass in kurzer Zeit Rhön´er Kost auf den Tischen stand. Rhönteller mit Lamm war genauso begehrt wie Filets von der Rhönforelle auf Gemüse mit Hummersauce und Salaten. Daneben hatte man auch noch eine weitere Auswahl von Köstlichkeiten. Der Sohn des Hauses, Sebastian Kehl, ist Fußballer des BVB 09. Im April besuchte der VdK Nauheim ein Bundesligaspiel in Dortmund.
Nach dem Mittagessen fuhr die Gruppe nach Geisa zum Haus auf der Grenze. Dort konnte die innerdeutsche Teilung (DDR und BRD) und friedliche Revolution in der Dauerausstellung „Geschichte hautnah erleben“ nachempfunden werden. Die Sonderführungen auch auf den Grenzanlagen und dem Sperrgebiet erinnerte an die Leiden der ostdeutschen Bevölkerung unter dem DDR-Regime. Auf dem Weg zum Point Alpha, dem denkmalgeschützten ehemaligen US- Stützpunkts, begegnete man Stacheldrahtzäunen, Wachtürmen, befestigten Fahrwegen der Grenzposten und ehemaligen Minenfeldern. Auf diesen Grenzanlagen konnte man die Situation der damaligen Teilung Deutschlands nachempfinden.
Im US Camp und dem darauf befindlichen Aussichtsturm wurde über den Dienst der Amerikaner zu Zeiten des kalten Krieges berichtet. Die in 2008 gegründete Point Alpha Stiftung ist Träger der Gedenkstätte Point Alpha. Die Erinnerung an den gewaltfreien Widerstand soll durch diese Mahnmale aufrecht erhalten werden.
Für die Nauheimer waren dies eindrucksvolle Erlebnisse.
Hungrig und durstig wurde dann am Haus auf der Grenze das mitgebrachte Picknick dankbar angenommen. Bei Sonnenschein und Weitsicht in die Rhön und in den Thüringer Wald schmeckte das Essen in gemütlicher Runde.
Zufrieden waren die VdK´ler wieder um 20 Uhr in Nauheim zurück.
Weitere Bilder finden Sie auf der VdK Homepage unter www.vdk.de/ov-nauheim
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.