Sozialverband VdK Nauheim in Hofbieber mit Rhönrundfahrt

auf dem Weg zum höchsten Punkt der Wasserkuppe
Fahrt nach Hofbieber mit Rhönrundfahrt

Bei schönstem Sommerwetter fuhren die Nauheimer VdK Freunde mit der Fa. Müller Ende August nach Hofbieber. Im Hotel- Gasthof Sondergeld wurden die Ausflügler vom Bürgermeister Markus Röder begrüßt. Er stellte sich vor und „den Rhön´er“ im Allgemeinen. Raue Schale und ein weicher Kern machen ihn aus. Wobei er erst einmal ablehnend Fremden gegenüber wäre- aber hat er den Fremden ins Herz geschlossen, ist er seiner Freundschaft sicher.
6.300 Einwohner bei 16 Ortsteilen hat Hofbieber nach der Gebietsreform.
Nach dem rustikalen Mittagessen übernahm Reinhold Henkel die Gruppe zu der vorgesehenen Rhönrundfahrt. Er ist im Übrigen neben seiner Funktion als Reisebegleiter in Hofbieber VdK Vorsitzender und Sozialberater. Da gab es dann nebenbei allerhand Austausch von Informationen von Ortsverband zu Ortsverband.
Es gab Einiges vom Bus aus und per Fuß zu sehen und zu besichtigen. Die Milseburg, viele Täler, Felsformationen, kleine Ortschaften, Orte mit Basaltabbau etc. konnten vom Bus aus erklärt und gesehen werden. Auf der Wasserkuppe konnten die Nauheimer, die gut zu Fuß waren, bis zur Kuppel aufsteigen. Andere blieben bei den Segelfliegern und bewunderten die Starts und Landungen. Weiter ging es dann mit dem Bus zum Roten Moor. Nach einem kurzen Fußweg waren in 50m Entfernung die ehemalige Grenze und der noch bestehende Grenzturm zu sehen. Reinhold Henkel machte den Nauheimern deutlich, wie nah die frühere ostzonale Grenzbefestigung war und wie diese die Rhön´er beeinflusste.
Zurück im Gasthof war die Kaffeetafel schon eingedeckt. Selbst gebackener Kuchen mit Kaffee und Tee wurden kredenzt. Zu den Nauheimern gesellte sich die Oma des angekündigten „Komischen Kellners“. Der war nämlich erkrankt. Es war ein spaßiges Kaffeetrinken.
Bis zur Heimfahrt hatten dann Alle noch Gelegenheit im Biergarten des Hotels bei schönstem Sonnenschein nur zu sitzen oder noch ein abschließendes Getränk zu sich zu nehmen.
Die Ausflügler hatten in der Rhön einen schönen Tag mit vielen Erlebnissen und erträglichen Temperaturen. In der Rhön, und speziell auf der Wasserkuppe, sind die Temperaturen immer einige Grade niedriger als in Südhessen
Besuchen sie uns unter www.vdk.de/ov-nauheim
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.