Nauheimer Chor Hörsturz probt mit "Maybebob"-Sänger Oliver Gies

Beim vergangenen Probensamstag staunten die Mitglieder des „Hörsturz“ aus Nauheim nicht schlecht: Ihre musikalische Leitung Mona Dornbusch und Pascal Meyer-Ponstein hatten in Absprache mit dem Vorstand des Gesangverein Eintracht e.V. einen ganz besonderen Gast eingeladen. Oliver Gies, der Sänger des A-Cappella-Pop-Quartetts „Maybebob“ coachte den Chor zwei Stunden lang. „Das war eine tolle Idee“, so Gründungsmitglied Julia Leicht. Gies arbeitete mit dem „Hörsturz“ an einem von Meyer-Ponstein selbst komponierten Stück, welches am 02.05.2015 beim Konzert „Feel Good“ zu hören sein wird. Außerdem gab er „All Night Long“ von Lionel Richie einen Feinschliff. Mit diesem Song war der Chor bereits im letzten Jahr bei zwei Wettbewerben erfolgreich gestartet. „Wir freuen uns darauf, unserem Publikum am Samstag zu präsentieren, wie Oliver Gies das ohnehin schon mitreißende Lied mit uns gemeinsam quasi nochmal neu erfunden hat“, sagt Solist Michael Thomas.

Und auch auf der Facebook-Seite des Chores wird klar: Das Coaching mit Oliver Gies war eine gelungene Überraschung, die die Sängerinnen und Sänger weitergebracht hat und so schnell sicher nicht in Vergessenheit geraten wird. Nun wendet sich der Chor nach dieser willkommenen Inspiration aber auch gerne wieder der Probenarbeit mit Mona Dornbusch und Pascal Meyer-Ponstein zu. "Gewohnte Anweisungen und die starke Bildsprache, die die beiden nutzen, birgt auf jeden Fall genauso Vorteile wie der Blick von außen, den wir nun genießen durften", heißt es aus den Reihen des Chores.


Wer sich das Ergebnis der Arbeit des Sängers, Songschreibers und Arrangeurs Gies mit dem „Hörsturz“ aus nächster Nähe anhören will, sollte das Konzert am Samstag, 02.05.2015, nicht verpassen. Los geht es um 18:00 Uhr in der evangelischen Kirche Worfelden, Unterdorf 37. Der Eintritt ist frei.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.