VdK Nauheim präsentiert den Verein "SiN" - Seelsorge in Notfällen

die Referenten im Gespräch
Vortrag über den Verein "SiN" - Seelsorge in Notfällen e.V. am 6.9.2011
Frau Gudrun Hänel und Herr Werner Horn referierten am letzten Dienstag im Cafe Stelzer über ihr ehrenamtliches Engagement. Leider waren nur wenige Besucher gekommen, dafür waren aber die Informationen und die anschließenden Gespräche im kleinen Kreis umso intensiver und interessanter.
31 aktive Mitglieder und viele Fördermitglieder sind die Träger dieser Notfallseelsorge-Organisation.
Bei Bedarf werden sie über die Tel. Nr. 112 angefordert. Sie arbeiten u. a. mit der Polizei, dem DRK, der Feuerwehr und anderen Rettungsdiensten im Kreis Groß Gerau zusammen. Sie sind Tag und Nacht und das ganze Jahr über einsatzbereit. Ihre Dienste versehen sie immer zu zweit. Sie sind im Einsatz ohne Ansehen von Personen, Religionen und deren Nationalität.
Einsätze ergeben sich hauptsächlich, um Todesnachrichten zu überbringen. Wenn die Polizei ihren Dienst an anderen Stellen weiter verrichten müssen, bleiben die Helfer bei den zu betreuenden Personen, bis nahe Angehörige, Nachbarn, Freunde – also das soziale Umfeld- die weitere Betreuung übernehmen können. Hier endet dann auch der Beistand.
Andere Einsätze beinhalten u.a. die Betreuung von Bankangestellten nach einem Raubüberfall, Betreuung nach Gewaltverbrechen, Betreuung nach Suiziden oder deren Versuch, Betreuung nach Unfällen und , und, und……
Es stellten sich Fragen über die Belastung der Helfer. Wie gehen sie damit um? Welche Hilfe bekommen sie selbst?
Die positive Lebenseinstellung der Referenten beeindruckte die Besucher.
Danke für einen interessanten Abend – Danke an alle Helfer des Vereins „SiN“, die vielleicht auch mal für den Einen oder Anderen aus unserem Umfeld da sein müssen.

Besuchen Sie auch unsere Home-page unter www.vdk.de/ov-nauheim
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.