Reisen mit dem Hund

Whisky freut sich schon auf die Autofahrt in den Urlaub.

Urlaub ist die schönste Zeit des Jahres. Kein Wunder, dass Herrchen und Frauchen ihn am liebsten mit ihrem Vierbeiner verbringen möchten. Hier einige Tipps, die bei der Reise mit dem Vierbeiner hilfreich sein können.

Die Reise in den Urlaub sollte man seinem Hund so angenehm wie möglich gestalten, auch sollte man anstelle eines Hotels eher eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus buchen und - lieber mit dem Auto verreisen als mit dem Flieger.
Aber auch bei der Urlaubsfahrt mit dem Auto sollte man die folgenden Punkte beachten:
- „Sicherheitsgurt“ - hier gibt es extra für Hunde ein Geschirr, das sich an die Autosicherheitsgurte anschließen lässt.
- Achten Sie darauf, dass die Gepäckstücke fest verstaut sind und bei hastigen Fahrmanövern nicht verrutschen können.
- Sinnvoll ist es vor der Fahrt mit dem Vierbeiner einen kleinen Spaziergang zu machen und dem Hund eher nichts zu fressen geben.
- Auf der Fahrt braucht der Hund natürlich auch frische Luft, aber achten Sie darauf, dass er den Kopf nicht heraushängt - einmal weil er herausspringen könnte und add zwei kann es dabei leicht zu Augenentzündungen kommen.
- Lassen Sie den Hund niemals alleine im Auto - auch bei geöffnetem Fenster kann es sehr schnell zu Überhitzungen kommen.
- Nehmen Sie Hundefutter, Wasser und den Impfausweis mit, und machen Sie alle zwei Stunden eine Pause.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.