Oskar Kokoschka: Humanist und Rebell - nur noch wenige Tage

Oskar Kokoschka, war ein österreichischer Maler, Grafiker und Schriftsteller des Expressionismus und der Wiener Moderne. (Foto: Kunstmuseum Wolfsburg)
Wolfsburg: Kunstmuseum Wolfsburg |

Zu seinem 20sten Jubiläum zeigt das Kunstmuseum Wolfsburg eine groß angelegte Retrospektive des österreichischen Jahrhundertkünstlers. In 55 Gemälden, 138 Papierarbeiten und zahlreiche Dokumenten vermittelt die Ausstellung Oskar Kokoschka. Humanist und Rebell Kokoschkas Blick auf den Menschen und die Gesellschaft.

In elf Kapiteln zeigt die Ausstellung in der großen Halle des Museums die von der Wiener Werkstätte geprägten Anfänge, die Berliner Jahre im Sturm-Kreis von 1910 bis 1916 und seine Dresdner Jahre bis 1923. Weitere Kapitel widmen sich Alma Mahler und Kokoschkas Nähe zur Musik, den Kinderporträts und Tierbildnissen, den politischen Allegorien wie auch seinen Selbstbildnissen.
Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit dem Museum Boijmans Van Beuningen in Rotterdam. Der von Markus Brüderlin herausgebene Katalog mit Beiträgen von Régine Bonnefoit, Beatrice von Bormann und Katharina Erling (320 Seiten mit farbigen Abbildungen aller Werke, Museumspreis 38 €) ist im Hirmer Verlag erschienen. Letzter Ausstellungstag: Sonntag 31. August 2014.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.