Verletzungspech: Andrea Petkovic mit zweifachem Bänderriss

Unser südhessischer Tenniscrack ist wirklich vom Verletzungspech arg geplagt:In ihrem Achtelfinalspiel beim Porsche Tennis Grand Prix am Donnerstagabend gegen Victoria Azarenka hat sich die deutsche Nummer 1 einen zweifachen Bänderriss im rechten Sprunggelenk zugezogen. Das ergab eine erste Untersuchung am Freitagvormittag in Stuttgart. Nach Informationen ihres Pressesprechers Lukas Lehmann wurde zusätzlich eine Dehnung des dritten Bandes diagnostiziert. Auch das Syndesmoband sei ein wenig überdehnt. Der Knochen und der Knorpel seien allerdings unversehrt geblieben. Die Entscheidung über eine etwaige Operation will Andrea Petkovic erst nach weiteren Untersuchungen treffen. Die Ausfallzeit dürfte nach aktuellen Prognosen etwa drei Monate betragen. Dabei hatte sie in Stuttgart nach drei Monaten Verletzungspause wegen eines Ermüdungsbruchs des Ilioskralgelenks gerade erst ihr Comeback gefeiert.

„Ich muss das nun erstmal verarbeiten“, sagte Andrea Petkovic nach der Untersuchung. „Als Profisportler gibt es immer wieder Rückschläge, aber ein solches Verletzungspech ist schon bitter. Ich habe mich nun schon zweimal nach schweren Verletzungen zurück gekämpft und werde es ein drittes Mal tun. Ich hoffe allerdings, dass ich meinen Kampfgeist damit dann genug unter Beweis gestellt habe.“
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.