VSG Obertshausen bietet Kurs für Welpen an

Obertshausen: Verein für Schutz- und Gebrauchshunde e. V. | Im ersten Halbjahr haben wieder viele Welpen ihr neues Zuhause gefunden. Neben der Eingewöhnung in die neue Umgebung und Familie bedarf es nun auch einer guten Erziehung, damit Hund und Mensch gut miteinander auskommen. Regina Metzker ist beim Verein für Schutz- und Gebrauchshunde e. V. (VSG) Obertshausen zuständig für die Welpenerziehung.

Frau Metzker, warum ist eine gute Grunderziehung wichtig?
Hunde leben in einer Hierarchie. Sie erwarten, dass jemand die Führung übernimmt, tut das der Mensch nicht, fühlt sich der Hund verantwortlich. Was dann zu erheblichen Problemen führt. Gerade um den Bedürfnissen eines Hundes gerecht zu werden, muss dieser einen gewissen Grundgehorsam lernen. Je besser ein Hund erzogen ist und je zuverlässiger er gehorcht, umso mehr Freiheit kann man ihm gewähren. Man darf zum Beispiel keinen Hund ohne Leine frei laufen lassen, wenn er nicht zuverlässig abrufbar und kontrollierbar ist.

Was beinhaltet diese Erziehung?
Der Welpe sollte lernen, was Sitz und Platz bedeutet sowie an der lockeren Leine zu laufen, sich an seinem Menschen zu orientieren. Außerdem sollte man ihn mit Alltagssituationen vertraut machen, beispielsweise mal ein Einkaufszentrum besuchen, Aufzug fahren, auch mal einen zu besuchen oder in den Biergarten gehen. Je mehr der Hund als Welpe bereits kennenlernt, umso gelassener ist er als erwachsener Hund. Dabei aber immer darauf achten, ihn nicht zu überfordern.

Woher sollen der Mensch und insbesondere das Kind wissen, wie das geht?
Da gibt es eine Menge an Büchern, die sich mit dem Thema befassen. Zum anderen gibt es Hundevereine wie unserer, die es als ihre Aufgabe ansehen, hierbei zu unterstützen. In unserem Welpenkurs lernt der Mensch, mit seinem Hund richtig zu spielen, wir üben das Abrufen und Herankommen sowie Sitz und Platz und geben Tipps für das tägliche Zusammenleben. Außerdem erhalten die Welpen Gelegenheit, mit ihren Artgenossen zu spielen und herumzutoben. Es ist immer wieder schön zu sehen, wieviel Freude die jungen Hunde dabei haben. Damit auch die Kinder mitlernen können, dürfen sie bei unseren Kursen mit ihren Eltern dabei sein.

Bis zu welchen Alter zählen die Hunde als Welpen?
Die Welpenzeit geht etwa bis zur 16. bis 18. Woche, danach zählt er als Junghund. Natürlich ist die Erziehung da noch nicht abgeschlossen. Wer Interesse hat, auch danach unter Anleitung mit seinem Hund weiter zu arbeiten, ist bei uns herzlich willkommen. Für ambitioniertere Hundehalter bieten wir auch die Ausbildung zum Begleithund an.

Der Welpenkurs beim VSG findet immer samstags ab 13.15 Uhr statt. Informationen erhalten Sie unter www.vsg-obertshausen.de oder telefonisch unter 06104 45541
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.