Die Spuren der Nazizeit in Offenbach - Stadtrundfahrt am 6. November

Wann? 06.11.2011 14:00 Uhr

Wo? Berliner Straße, Berliner Straße, Offenbach am Main DE
Offenbach am Main: Berliner Straße | Am kommenden Sonntag (6. November) bietet die Offenbacher Geschichtswerkstatt und die vhs Offenbach ab 14 Uhr eine „etwas andere“ Stadtrundfahrt an. Mit dem Bus werden Orte in Offenbach angefahren, die 1933 bis 1945 während des Naziregimes eine traurige Rolle gespielt haben. Diese Fahrt wird wieder durch die Offenbacher Verkehrsbetriebe unterstützt, indem die OVB den Bus und den Fahrer zur Verfügung stellt.

Die Organisatoren der Stadtrundfahrt begrüßen das Engagement der Verkehrsbetriebe sehr, da es auch ein Stück die lokalhistorische Aufarbeitung unterstützt.

Die etwa 2 1/2stündige Fahrt informiert über Plätze und Gebäude, in denen die Gestapo ihre Gegner und Gegnerinnen einsperrte und verhörte, wo die ersten Offenbacher im Namen des NS-Systems ermordet wurden und wo die SS und ihre Helferinnen und Helfer die Synagoge und die Geschäfte der jüdischen Bevölkerung in Brand steckten. Außerdem wird gezeigt, wo in Offenbach auf Scheiterhaufen Bücher und Bilder verbrannt wurden, wo das Erbgesundheitsgericht über die Zwangssterilisation von Offenbacher Frauen und Männern urteilte und wo sich die Organisationen befanden, mit denen Menschen versuchten, Widerstand zu leisten.
Des Weiteren erfährt man, wo die Opfer des Naziterrors beerdigt wurden und wo man ihrer gedenkt sowie wo die Betriebe waren, in denen Menschen aus Russland, Polen, Italien und anderen Ländern zur Zwangsarbeit gezwungen wurden.

Die Fahrt, die von Barbara Leissing geleitet wird, beginnt um 14 Uhr an der Berliner Straße vor dem Hotel Sheraton Offenbach am Büsing-Park.
Die Gebühr von 7 Euro kann auch im Bus gezahlt werden, eine vorherige Zahlung wird aber erwünscht.

Anmeldungen unter Kursnummer U1004FÜ, Telefonisch unter 80 65-31 41 / -31 48 oder per Mail an vhs@offenbach.de.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.