Wibschenmühle - Mythisch-Phantastischer Roman der Otzberger Autorin Liliane Spandl

Mythischer Ort in Otzberg-Zipfen

Jetzt auch als eBook erhältlich!

Eine Hebamme entdeckt eine auffallende Ähnlichkeit zwischen einer von ihr entbundenen jungen Mutter und deren neugeborener Tochter. Als sie dann Mutter, Großmutter und Urgroßmutter der Familie kennenlernt, glaubt sie, genetisch identische Kopien derselben Person vor sich zu haben. Handelt es sich um eine Laune der Natur, eine Genmutation oder gar um die sagenhafte Jungfernzeugung? Nachforschungen führen sie zum Haus der Familie in den Odenwald, das nach mündlichen Überlieferungen an der Stelle einer Mühle steht, die von Frauen bewirtschaftet worden und im Dreißigjährigen Krieg abgebrannt sein soll. Um den Ort und die Umgebung ranken sich Sagen und Legenden über so genannte Wibschen, heidnische Göttinnen, christliche Heilige, Nonnen und Zigeunerinnen.
Eine teils reale, teils fiktive Welt, deren Grenzen mehr und mehr verschwimmen, eine Parallelgesellschaft, die nur aus Frauen zu bestehen scheint, öffnet sich der Protagonistin, die jedoch von ihren Mitmenschen nicht ernst genommen wird. Die Spannung bleibt bis zum überraschenden Ende erhalten.

Das eBook mit der ISBN 9783741277252 kostet 6,99 Euro und ist bei BOD, Amazon, readfy und weiteren eBook-Anbietern bzw. angeschlossenen Buchhandlungen erhältlich. Das gedruckte Buch mit der ISBN 978-3-941026-48-3 gibt es als Hardcover-Ausgabe zum Preis von 17,50 Euro im Buchhandel, beim Krefeld-Verlag oder bei der Autorin Liliane Spandl, c/o Odenwald-Verlag, Tel. 06162 71899, E-Mail: kontakt@odenwald-verlag.de.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.