Aura Dione in der Centralstation in Darmstadt

Am 15. Dezember war Darmstadt eine Haltestelle von Aura Dione’s „Before The Dinosaurs“-Tour 2011.Rund 1.100 Fans konnten beim ausverkauften Konzert live dabei sein.

Offizieller Einlass war um 19.30 Uhr. Zunächst waren relativ wenige Zuschauer da, aber die Centralstation füllte sich nach und nach. Während leichte Musik im Hintergrund spielte wurde es noch enger. Jeder wollte in die erste Reihe - oder zumindest so nah ran wie möglich.

Um 20.30 Uhr ging es dann endlich los. Es wurde dunkel, die Nebelwerfer hüllten die Bühne ein und die Band kam auf die Bühne, allerdings ohne den Star Aura Dione, trotzdem fing die Menge an zu toben. Die ersten Bässe dröhnten durch den Raum. Mit einem ausgefallenen Kostüm kam dann endlich die goldige Sängerin auf die Bühne - nun waren die Fans kaum mehr zu halten. Von "Ich liebe Dich"-Rufen bis zu hysterischen kreischen. Und damit fing das Konzert an.

Aura Dione hatte sogar etwas Deutsch gelernt, denn sie begrüßte und bedankte sich bei den Fans auf Deutsch. Natürlich erntete sie damit noch mehr Applaus.

Ein Konzert zeichnet sich ja eigentlich dadurch aus, wie gut der Sänger/die Sängerin auf der Bühne ist. Und Aura Dione gehört zweifelsohne zu denen, die es richtig gut drauf haben. Nicht nur, dass ihre Stimme außerordentlich gut ist, sondern auch was sie auf der Bühne macht. Bei schnelleren Liedern, wie zum Beispiel "Geronimo", machte sie richtig Stimmung mit ihren Bewegungen und mit der Art, mit der sie auf die Melodie tanzte. Bei langsameren Liedern, wie "Friends", spürte man richtig die Emotionen. Ihre Mimik und Gestik hat einfach perfekt gepasst.

Nach 90 Minuten war es leider auch schon vorbei. Mit einer Zugabe verabschiedete sich die Band von einem durchaus erfolgreichen Auftritt. Einige Fans blieben danach noch stehen und hofften, dass ihr Liebling noch Autogramme verteilen würde - leider wurde daraus nichts. Stattdessen wurden am "Franchise"-Stand, wenn man das so nennen darf, nur CDs verkauft, die teilweisen sogar kaputt waren.

Trotzdem war es ein sehr unterhaltsames Konzert, auf das man in jedem Fall wieder gehen könnte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.