Bensheim-Auerbach: "SARAH IM NETZ" bei KUNSTUNDGENUSS in quirliger Atmosphäre

Lesung aus SARAH IM NETZ
Eine Lesung im historischen Gewölbekeller der "Weingalerie Spundloch" in Bensheim-Auerbach - eine Location mit einem faszinierenden Ambiente! Das fanden auch die zahlreichen Besucher, die sich dort zur 1. KUNSTUNDGENUSS eingefunden hatten. Die Veranstaltung bot eine vielseitige Mischung aus Künstlervernissagen, Kunsthandwerkermarkt, Autorenlesungen und den schönen Dingen des Lebens, kurzum ein Erlebnis für alle Sinne mit Musik und kulinarischen Köstlichkeiten.
Fast als Gegensatz dazu hätte man den Roman "SARAH IM NETZ" empfinden können, aus dem die Autorin Heidi Busch-Manzel eine Lesung einiger Kapitel bot. Diese Mixtur aus lebhaftem Kunstmarkt und Angebot der Lesung war neu.
Der vierte Roman der Pfungstädter Autorin, der "ausdrücklich auch für Männer" geschrieben ist, beschäftigt sich mit einer starken und erfolgreichen Frau. Veröffentlicht ist das Taschenbuch im AAVAA Verlag (Berlin), der einer der wenigen deutschen Verlage mit einem Genre für "Frauenromane" ist. Der Roman erzählt die gegensätzlich verlaufende Entwicklung zweier Frauen mit Irrungen und Wirrungen im Netz der Netze.
Sarah entwickelt sich in einer anfänglichen Konkurrenz gegenüber ihrer Schwägerin Paula von einer PC-Anfängerin hin zur begeisterten Computernutzerin mit fortgeschrittenem PC-Skill und immer mehr Lust auf Notebook und Internet.
Paula, ursprünglich Sarah überlegen, zieht sich angesichts Sarahs steigender Fähigkeiten und Nutzungserfolge schnell auf Nebenschauplätze wie Tai Chi, Pilates, Ayurveda und Sportaktivitäten zurück. Schließlich gibt sie die Konkurrenz zu Sarah auf und steigt aus der PC-Kommunikation mit Sarah ganz aus.
Sarah dagegen startet mit dem PC eine besondere Karriere und persönliche Erfolge. Sarahs Mann Frank, anfangs ein wichtiger Helfer bei allen Schwierigkeiten, die Frau mit PCs hat, verliert mit Sarahs PC-Aufstieg deutlich an Bedeutung, denn Sarahs "Fra-hank"-Rufe werden immer seltener.
Bei Weihnachtsgeschenken gerät Frank zweimal total neben die Spur: Will er seiner Sarah zum ersten Weihnachtsfest ein Notebook schenken, das sie komplett ablehnt, dann aber im Laufe der Zeit zu lieben und bedienen lernt, liegt Frank beim nächsten Weihnachtsfest mit seinem Plan voll daneben, ihr einen wunderschönen und teuren saphirblauen Ring zu schenken. Sie hat jedoch einen ganz anderen Wunsch und sagt: "PC und Netz müssen sein! Ohne läuft nix. Brauchen wir Mädels, fast so wie neue Schuhe!"
So entwickelt Sarah ein völlig neues Selbstbewusstsein, setzt ihre eigenen Wünsche und Pläne durch und wird damit erfolgreich.
"SARAH IM NETZ" ist nach dem Hunderoman "ICH LIEBE MEINE MENSCHEN - TROTZDEM!", dem Katzenroman "ALLE LIEBEN MICH - WEN SONST!" und dem Kinderbuch "RANZEN-GEFLÜSTER" auch als Hörbuch veröffentlicht, das die Autorin mit einer Hördauer von ca. 7,5 Stunden selbst eingelesen hat.
Weitere Lesetermine werden auf der Homepage von Heidi Busch-Manzel veröffentlicht: http://www.busch-manzel.de/termine.html
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.