Mehr Imker! Mehr Bienen. Mehr Blüten?

Bienenzüchter bilanzieren und planen

Auf der Jahreshauptversammlung vom Imkerverein Frankenstein e. V. präsentierte die 2. Vorsitzende Helga Wilkendorf das abgelaufene Vereinsjahr. Erfreulich war vor allem die wiederholte Zunahme an Imkern und Bienen. Mit seinen mittlerweile 67 Mitgliedern betreut der Verein über 300 Bienenvölker.

Zwölf Neueinsteiger haben letztes Jahr den vereinsinternen Anfängerkurs abgeschlossen. Dabei brachten erfahrene Imkerpaten ihnen die Grundlagen der Bienenhaltung bei. Die dort selbst aufgezogenen Bienenvölker und Abschluss-Zertifikate wurden den Absolventen beim Sommerfest feierlich übergeben. Der diesjährige Kurs war bereits im Februar ausgebucht.

Sehr gut besucht war der Imkerstand im September auf dem Bauernmarkt in Pfungstadt. Viele probierten die angebotenen Honige, beobachteten das Bienenvolk mit Königin hinter Glas und informierten sich über die örtlichen Bienenfreunde.

Bei der landesweiten Honigprämierung wurden die Honige von zwei Vereinsmitgliedern ausgezeichnet: Friedrich Daum aus Ober-Beerbach mit Gold und Beatrix Fries aus Seeheim-Jugenheim mit Silber.

Mehrere Imker waren auch von Völkerverlusten betroffen. – Ursachen dafür war die Varroamilbe aber auch fehlendes Nahrungsangebot im Spätsommer.

Als erste Maßnahme des Projektes „Blühender Landkreis“ wurde mit einer Spende der Sparkassen-Stiftung eine Blütenwiese in Ober-Beerbach angelegt. Damit sollen Nahrungslücken für Bienen und weitere Bestäuber geschlossen werden. Nach Blühbeginn soll ein Ortstermin mit Landrat und Imkern stattfinden. Eine zweite Fläche in Malchen wird gerade gereinigt und vorbereitet. Am 20. März soll sie von einer Kindergruppe eingesät werden.

Gerne möchten die Imker weitere Blütenwiesen in ihrem Einzugsbereich Eberstadt, Pfungstadt und Seeheim-Jugenheim realisieren. Dazu sind sie jedoch auf zusätzliche Spenden und ungenutzte Grundstücke angewiesen.

Für ihre monatlichen Termine mussten die Bienenzüchter aus Platzgründen einen neuen Raum suchen. Ab jetzt treffen sie sich im Eberstädter Haus der Vereine in der Oberstraße 16 zu den gewohnten Zeiten. Naturfreunde und Interessierte sind dazu immer eingeladen. Mehr über die örtlichen Imker gibt es online unter www.imkerverein-frankenstein.de.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.