Barbara Buhofer und Cosmin Boeru glänzen in der Säulenhalle

Die beiden international bekannten Künstler Barbara Buhofer, Sopran, und Cosmin Boeru, Klavier, hatten am 26. April einen glänzenden Auftritt in der Säulenhalle von Pfungstadts Historischem Rathaus. Vor fast ausverkaufter Halle brillierten sie in einem Konzert mit klassischem Liedgut. Während es für Barbara Buhofer schon fast ein Heimspiel war, es war ihr neuntes Konzert in Pfungstadt und ihr zweites in der Säulenhalle, war es für Cosmin Boeru der erste Auftritt in Pfungstadt.
Nach dem ersten und zweiten Liedblock kamen Veranstalter und Sponsoren zu Wort, Pfungstadts Bürgermeister Patrick Koch, der Schweizerische Konsul in Frankfurt am Main Thomas Casura und Dr. Hossein Kokabpick, Zahnarzt in Pfungstadt. Danach kam das erste Solo-Intermezzo von Cosmin Boeru, der Stücke von Chopin und Ravel brachte.
Barbara Buhofer sang einen Querschnitt von bekannten und auch weniger bekannten Liedern von Mozart, Schumann, Wolf, Schubert, Brahms und Strauß, wobei sie erneut mit ihrer wunderbaren Sopranstimme und ihrem komödiantischen Talent zu gefallen wusste. Das Spektrum des klassischen deutschen Liedgutes riss das Publikum zu Begeisterungsstürmen hin
Cosmin Boeru brillierte sowohl als Liedbegleiter als auch als Solist. So ist es kein Wunder, dass er, obwohl er noch relativ jung ist, schon seit geraumer Zeit auch als Dozent an Kölner Hochschule für Musik und Tanz tätig ist.
Barbara Buhofer kann in diesem Jahr auch noch ein Pfungstadt-Jubiläum feiern. Ihr nächstes Konzert hier, das Weihnachtskonzert am 5. Dezember, wird Barbara Buhofers zehnter Auftritt in Pfungstadt sein.
Dieses Konzert mit Barbara Buhofer in Pfungstadt wird in Pfungstadts Katholischer Kirche St. Antonius stattfinden mit Andres Joho am Flügel und Barbara Buhofers Tochter Raffaella Soraya, die schon im vergangenen Jahr das Publikum begeisterte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.