Lilien vor dem letzten Heimspiel des Jahres!

Es war DAS Jahr von Darmstadt 98! Nach dem überraschenden Aufstieg in die 3.Liga, halten sie auch in der untersten deutschen Profiliga gut mit. Aktuell sind die Lilien 14. der Tabelle, seit sechs Spielen ungeschlagen und sogar nur fünf Punkte hinter einem Relegationsplatz in Richtung 2.Bundesliga zu finden. Aber davon wollen die Darmstädter-Verantwortlichen überhaupt nichts wissen, vielmehr freuen sie sich über die acht Punkte-Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.

Am Sonntag (11.Dezember) kommt mit dem VfR Aalen der Tabellen-Achte nach Darmstadt. Hier gibt es für die Lilien ab 14.00 Uhr nur ein Ziel: einen weiteren Sieg in der Festung Böllenfalltor. So ein Dreier wäre für die treuen Darmstädter Fans natürlich auch das perfekte (Vor-) Weihnachtsgeschenk. Im Hinspiel hatten die Lilien schon einmal an einem Sieg geschnuppert, denn bis zur letzten Spielminute lagen sie in Aalen in Führung. Aber Vorsicht ist trotzdem angesagt, schließlich ist mit dem VfR das drittstärkste Auswärtsteam der Liga zu Gast.

Schon am Samstag wird es für die anderen hessischen Drittligisten Ernst. Die Offenbacher Kickers müssen beim Spitzenreiter in Sandhausen antreten und Wehen-Wiesbaden hat den Nachwuchs vom VfB Stuttgart zu Gast.

Ein Stockwerk höher spielt der FSV Frankfurt zum Auftakt in die Rückrunde auswärts. Ab 13.00 Uhr sind die Bornheimer beim „Team der Stunde“ – dem 1.FC Union Berlin zu Gast, denn die Hauptstädter haben letztmals im Oktober verloren. Erst am Montagabend spielt Eintracht Frankfurt und zwar kommt es in der Commerzbank-Arena zum Spitzenspiel gegen Greuther Fürth. Bei einem Sieg würde die SGE endgültig die Weichen in Richtung 1.Bundesliga stellen. Dort hat am Samstag Mainz 05 den Hamburger SV ab 15.30 Uhr zu Gast.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.