Polizei zieht tickende Zeitbombe aus dem Verkehr

(Foto: Polizeipräsidium Südhessen)
Pfungstadt/ BAB 67: (ots) - Am Donnerstagvormittag (10.01.2013) kontrollierte gegen 11.00 Uhr eine Streife der Autobahnpolizei Südhessen auf der BAB 67 auf der Rastanlage Pfungstadt einen Pkw Ford Galaxy aus dem Raum Offenbach.
Bei der Kontrolle fiel ein nachträglich, nicht fachmännisch eingebauter Gas-Treibstofftank im Kofferraum den Beamten ins Auge.
Die Ermittlungen ergaben, dass der rumänische Fahrzeugbesitzer sein Fahrzeug in Rumänien auf Gasbetrieb umrüsten ließ. Der Einbau ist dort um ca. 1000.- Euro billiger als bei einer deutschen Fachwerkstätte. Jedoch entspricht die Technik nicht den deutschen Sicherheitsstandards, so dass der Pkw durch einen Kfz-Sachverständigen überprüft werden musste. Dieser bestätigte den Verdacht der Beamten: die eingebaute Gasanlage ist in dieser Form in Deutschland nicht genehmigungsfähig und wurde zudem noch unfachmännisch eingebaut.
Der Fahrzeugbesitzer muss sich nun wegen eines Verstoßes gegen die Zulassungsvorschriften - Erlöschen der Betriebserlaubnis des Fahrzeugs - verantworten. Dies wird mit einem Bußgeld im dreistelligen Bereich geahndet und mit 3 Punkten in Flensburg obendrein. Erschwerend für den Fahrzeugführer kommt hinzu, dass er bereits im Dezember 2012 mit diesem verkehrsuntüchtigen Fahrzeug in Offenbach kontrolliert wurde und einer Umbauverfügung nicht nachkam.
Weiterhin wurde der Betrieb des Fahrzeuges untersagt. Erst nach kostenintensivem Umbau in einer Fachwerkstatt durfte der Fahrzeugführer seinen Weg fortsetzen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.