Enriko Kehl vs. Erkan Varol kämpften bei der MIX FIGHT GALA XIV um die ISKA und der MIX FIGHT WM in Darmstadt

Enriko Kehl vs. Erkan Varol
Mann kann es nicht glauben, aber trotz seiner vielen Erfolge stand Enriko Kehl bisher ohne Titel da. Mit Erkan Varol sollte diesmal hinhauen, aber gegen Erkan Varol sollte es auch nicht gerade ein Spaziegang werden.
Aber Enriko Kehl der Wetzlarer und für die Tempel-Fightschool aus Darmstadt Kämpfend, zeigte einmal mehr, dass er einen Kampf mit überlegten Aktionen bestreiten kann. Kehl beobachtete Varol und bot ihm mit seinem wechselvollen Kampfstil ein nur schwer zu treffendes Ziel.
Erkan Varol konnte in den ersten drei Runden das Tempo von Enriko Kehl noch gut mitgehen, aber gefährlich konnte er dem Sympathischen Kämpfer aus Wetzlar nicht werden.
In der vierten Runde gab Enriko Kehl noch einmal richtig Gas, aber Erkan Varol konnte dem 21-jährigen Enriko Kehl „The Hurricane“ nicht mehr entgegenbringen. Erkan Varol beschränkte sich vermehrt auf einzelne Aktionen und hoffte das er einen K.o. landen, welcher ihm aber nicht gelang. So war es dann auch kein Wunder das Enriko Kehl einstimmig (50-47, 50-45, 50-45) zum neuen Doppel-Weltmeister der ISKA und Mix Fight in der Böllenfalltorhalle unter tosenden Applauss der Zuschauer gekührt wurde.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.