Am 3.3. startet das Bildungswerk Reinheim

Wann? 03.03.2015 20:00 Uhr

Wo? Nikolaussaal im Kath. Gemeindezentrum, Jahnstraße 22, 64354 Reinheim DE
Reinheim: Nikolaussaal im Kath. Gemeindezentrum | Das Kath. Bildungswerk Reinheim (KBW) stellt sein Programm für dieses Jahr vor. Es sind sieben biblische Abende unter dem Thema „Wie Geheim ist die Offenbarung“ und vier weitere Vorträge des Katholischen Bildungswerks vorgesehen.
Der 1. KBW-Vortrag wird am 19.3. von der Physiotherapeutin Katharina Rogalla aus Darmstadt-Eberstadt gehalten. Ihr Thema: Wie sich Religion bei uns „verkörpert“.
Diese Lehre vom „Enbodiment“ weist nach, dass religiöse Rituale, Gewohnheiten wie das Kreuzzeichen, die Kniebeuge von unserer Haltung ganz verinnerlicht worden sind. Diesen Mechanismus gilt es zu verstehen.

Die biblische Reihe über die Apokalypse beginnt am Dienstag, dem 3.3. mit der Frage nach den Endzeiterwartungen vom Propheten Daniel bis zum Apostel Paulus. Als Christen stehen wir immer in der Endzeit, was durch die Lehre von der Eschatologie verdeutlicht wird.
Die biblische Reihe wird mit folgenden Themen fortgesetzt:
„Der Aufbau der Apokalypse“ (24.3.), „Die Sprache der Symbolik“ (14.4.), „Die Apokalyptischen Reiter“ (15.5.), „Christusbilder in der Apokalypse“ (9.6.), „Drohbotschaft oder Frohbotschaft“ (17.7.), „Himmlischer Thronsaal und himmlische Stadt“ (22.9.).

Diese biblischen Vorträge mit Aussprache leitet der Theologe Dietrich Plehn, der seit über 25 Jahren Bibelauslegung betreibt. Sie dienen dazu zu zeigen, dass christlicher Glaube vernünftig ist. Dies ist umso wichtiger, da die Apokalypse von vielen fundamentalistisch erklärt wird.
Sie finden statt im Nikolaussaal des Kath. Gemeindezentrums Reinheim, immer dienstags um 20 Uhr.
Die übrigen Vorträge des Bildungswerks haben folgende Themen: „Perlen der Ostsee – Das Baltikum. Ein Reisebericht von OStR.a.D. Dietrich Plehn (18.6.). und am 17.9. „Gelassenheit beginnt im Kopf“ von Katharina Rogalla,
Diese KBW Vorträge sind immer donnerstags um 20 Uhr im Pfarrsaal des Kath. Gemeindezentrums Reinheim, Jahnstraße 22. Der letzte Vortrag befasst sich mit der Apokalypse: „Die Bibel als Baubuch“, Hier wird Dietrich Plehn aufweisen, wie sehr die Apokalypse auf die Baugeschichte unserer Kirchen eingewirkt hat.
Wer mehr wissen, bzw. aktuelle Veränderungen rechtzeitig mitbekommen will, findet die Informationen auf der Homepage „dietrich.plehn.eu“. Eine herzliche Einladung ergeht an alle Interessierten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.